Dokumentation einer Kontroverse (Allgemein)

Doris @, Montag, 22.03.2010, 20:05 (vor 3720 Tagen) @ RDW

Es ist sicher kein Zufall, dass weder er noch die sogenannte "Kompetenzinitiative" in den bisherigen Pamphleten diese Originalfragen im Ganzen wiedergeben sondern nur in Teilen zitieren oder auch verfälschen.

Die Kompetenzinitiative wurde nun aktiv. In der 45-seitigen Dokumentation des ganzen Vorganges ist nun auch das Originalschreiben von Dr. Lerchl aufgeführt.

Briefwechsel zwischen Dr. med. Joachim Mutter und Professor Alexander Lerchl findet große Beachtung

Handystrahlung – eine Gefahr für Kinder?
Dokumentation einer Kontroverse

Dr. med. Joachim Mutter, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Kompetenzinitiative e.V., gab der Schwäbischen Zeitung am 11.12.2009 ein Interview zu den Gefahren der Handynutzung für Kinder. Professor Dr. Alexander Lerchl, Vorsitzender der deutschen Strahlenschutzkommission, Ausschuss nichtionisierende Strahlung, kritisierte in zwei Mails die Position von Dr. Mutter als „Panikmache“. Aus seiner Kritik entwickelte sich eine Kontroverse über den Stand der Forschung, den Schutz der Kinder, Fragen der Vorsorge, aber auch das Verständnis von den Aufgaben eines Arztes wie denen des deutschen Strahlenschutzes.

Die Ärzte und Wissenschaftler unserer Initiative machen kein Hehl aus ihrer Auffassung, dass Prof. Lerchl zur Gefahr für Gesundheit und Umwelt von 80 Millionen Menschen geworden ist. Wir danken Dr. med. Joachim für seine kenntnisreichen und mutigen Stellungnahmen und machen den Briefwechsel nun auch als Ganzes zugänglich:


Handystrahlung - Eine Gefahr für Kinder ?

Tags:
Schwäbische, Richter, Mutter, Ko-Ini, Brief, Kern, Lerchl, Kolportage, Schund, Zweckentfremdung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum