Ratespiel mit Augenpaul? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 20.03.2010, 00:26 (vor 4648 Tagen) @ Ditche

Auch bei Betrachtung der selbsteingeschätzten Entfernung der Wohnung zur nächsten Basisstation durch die Eltern als Expositionsmaß waren in der Gruppe der Kinder keine statistisch signifikanten Assoziationen mit den chronischen Beschwerden zu erkennen (Abbildung 48).

Unter beiden Abbildungen steht aber unmissverständlich etwas von:

Selbsteinschätzung der Kinder und der Jugendlichen

Einer von uns beiden muss einen Augenpaul haben: In dem PDF, was ich mir soeben beim BfS geangelt habe, steht auf Seite 180/181 weder bei Abbildung 48 noch bei Abbildung 49 etwas von Selbsteinschätzung der Kinder und der Jugendlichen, sondern es bleibt dort offen, wer da Selbsteinschätzung betrieben hat. Dass es die Eltern waren (bei den Kindern garantiert, bei den Jugendlichen ist es nicht eindeutig), geht aus Seite 180 hervor.

Das gibt's doch nicht (Ihr "steht aber unmissverständlich ..."), haben Sie ein anderes PDF oder wurden Sie schon von Dr. Mutters Verdrehsucht angesteckt?

Aha, dann hat die Passage also so zu lauten:

Auch bei Betrachtung der selbsteingeschätzten Entfernung der Wohnung zur nächsten Basisstation der Eltern als Expositionsmaß waren in der Gruppe der Kinder keine statistisch signifikanten Assoziationen mit den chronischen Beschwerden zu erkennen (Abbildung 48).

Genau, denn damit verhindern sie den Bezug "selbsteinschätzung ... durch die Eltern". Schon mal etwas besser...

Von Semantik halten Sie wohl nicht allzuviel ;-).

(Schon erstaunlich was dann im Weiteren daraus wird ... :cool: )

In der Tat erstaunlich, in der Tat, denn Ihre Korrektur verstümmelt den Bedeutungsinhalt der Passage bis zur Unkenntlichkeit.

Finde ich nicht, allerdings noch genauer wäre eine zusätzliche Satzumstellung und die ging dann so:
(...) der selbsteingeschätzten Entfernung der Wohnung der Eltern zur nächsten Basisstation als Expositionsmaß (...)

Okay, jetzt du sprechen deitsch mit mich.

Oder meinen Sie mit Basisstation der Eltern etwa die Ehebetten?

Mit der Idee bin ich gar nicht gekommen... ;-)

Meine Basisstation ruft mich jeden Abend ...

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum