Das Erdkabel allein kann es nicht gewesen sein (Allgemein)

charles ⌂ @, Samstag, 14.03.2009, 09:42 (vor 5076 Tagen) @ Schmetterling

Ich dachte das Problem sei, daß Ihnen Ihr Bein den Dienst versagt. ?!?

Teilweise ist es das Gefühl, das das Bein nicht zu steuern ist (wie taub), teilweise ist es wie ein Krampf, wenig bis sehr schmerzhaft. (Und es geht innerhalb sehr kurzer Zeit weg ...vielleicht im Sec- bis wenige Min.-Bereich, sobald ich, manchmal nur wenige Schritte, weggehe.)

Dieses passiert auch mal bei andere Elektrosensible, und zwar wenn sie in der Nähe von bestimmte DECT Telefone kommen. Dann verhält ein Bein sich, als ob es nicht da wäre. Und blitzschnell.

Im Freien stehen Sie, Im Auto sitzen Sie. Ist das nicht sowieso eine ganz andere Situation?

Da ist kein Unterschied zwischen stehen und sitzen. Teilweise merke ich die Hochspannungsleitungen, wenn ich im Auto sitzend parallel zu diesen fahre (trotz der teilabschirmenden Eigenschaft ders Autos).

Auch das ist ein bekanntes Phenomen.
Und noch mal nicht nur Hochspannungsleitungen, sondern auch die entlang die Strassen hängende *Überlandleitungen* 220/380 V.

Typisch dabei ist, dass der Beifahrer dies erfährt, wenn die Leitungen sich an die rechte Seite befinden: An die linke Seite nicht.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
DECT, Baubiologische Sicht, Erdkabel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum