Das Erdkabel allein kann es nicht gewesen sein (Allgemein)

Kuddel, Sonntag, 08.03.2009, 18:47 (vor 5083 Tagen) @ Schmetterling
bearbeitet von Kuddel, Sonntag, 08.03.2009, 19:25

Sowas habe ich auch schon mal überlegt. Aber:
dort sind doch recht häufig Leute mit ihren Hunden unterwegs, das betreffende Wegstück geht bis an die Häuser ran, und nach den "aufklärenden" Sendungen weiß ich nicht, ob ich mich das traue (es kennen mich mehrere Leute, die da recht nahe dran wohnen).

Was ist mit ihrem Grundstück/Haus, wo Sie auch Beschwerden empfinden ?

Es kommt dazu, dass ich "weiterdenke":
Angenommen ich kaufe mir den Stoff, die Preise sind nicht so arg kundenfreundlich und ein paar qm braucht man schon.

Zunächst besser ausleihen (z.B. "HF-Baldachin") , für den (leider m.M.n wahrscheinlichen) Fall daß es nicht hilft...

(Ob eigentlich die Wärmestrahlen-Rettungsdecken, wie sie in einem Autoverbandskasten sind, wirklich abschirmen? *grübel*... Das werde ich mal probieren, wenn der Schnee weg ist und man wieder normal im Walde laufen kann.)

Ja, im Normalfall schirmen Rettungsdecken. Man kann allerdings nie wissen, ob man nicht an ein minderwertiges Billigprodukt geraten ist. Im Zweifelsfall würde ich testen, ob z.B. ein batteriebetriebenes Transistorradio, welches auf einen schwachen UKW-Sender eingestellt ist, beim Einwickeln in die Decke den Empfang verliert. Batteriebetrieben weil bei Radios mit Netzkabel der Versuch nicht immer zuverlässig funktionieren wird, da das Kabel die HF-Wellen an der Decke vorbei ins Radio leiten würde..

Was wird, würde sich die Hypothese bestätigen? Da kommt mich ein ES-Test bei einem bekannten Prof. billiger (200 Euros)...nur der sagt ganz ehrlich: "Was wollen Sie damit?"

Woher wollen Sie wissen, ob der ES-Test des "Prof" (wer soll das sein ?) überhaupt zuverlässig ist, wo doch ES an sich bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte, bzw Sie durch ihre Metall Implantate und gänzlich anderen Symptomen sowieso nicht ins übliche "ES-Schema" passen ?

=> wenn Symptom bleibt: HF-Einfluß unwahrscheinlich, muß was anderes sein...

Da ich an (immer den gleichen) Freileitung mit und ohne HF getestet habe, bin ich mir schon ziemlich sicher, dass HF seinen Anteil hat.

Wie haben Sie die HF vom Funkmasten denn ein- und ausgeschaltet ?
Andere Position (Hügel rauf / runter) könnte nämlich Confounder enthalten. Daher der Gedanke mit dem "HF-Baldachin" => selbe Position, HF an/aus...

=> wenn Symptom weg: (Teil-)Bestätigung von Schmetterlings Hypothese

Ja, nur was nützt die Erkenntnis, sollte es so sein?

Ganz einfach, und rein hypothetisch: Es wäre dann schon ein erster Ansatz zur Lösung ihres Problems, z.B. die "HF-Decke" als Futter in einen Mantel nähen...
Wobei ein Stoff wegen der Durchlüftung auf Dauer sicher günstiger wäre, als eine Folie..

=> zudem könnte man damit vielleicht auch den Körperteil isolieren, der beeinflußt wird (Kopf, Oberkörper, Beine, etc)

Es gibt ein Indiz, dass das Rückenmark (an einer best. Stelle) DAS Körperteil ist, welches "Ausgangspunkt" der Probleme sein könnte.

Hört sich nach Bandscheibenproblem an, oder gar (Metall) Prothese ?!?

(Außerdem denke ich, dass das Auto auch abschirmt -etwas von HF- und das ich deshalb im Auto "nix merke".)

Ich dachte das Problem sei, daß Ihnen Ihr Bein den Dienst versagt. ?!?
Im Freien stehen Sie, Im Auto sitzen Sie. Ist das nicht sowieso eine ganz andere Situation ?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum