Das Erdkabel allein kann es nicht gewesen sein (Allgemein)

Schmetterling @, Sonntag, 08.03.2009, 14:24 (vor 5082 Tagen) @ Kuddel

Statt Meßgerät wäre für Schmetterling's Erkenntnisgewinn m.M.n ein Tuch aus Abschirmstoff hilfreicher.

Sowas habe ich auch schon mal überlegt. Aber:
dort sind doch recht häufig Leute mit ihren Hunden unterwegs, das betreffende Wegstück geht bis an die Häuser ran, und nach den "aufklärenden" Sendungen weiß ich nicht, ob ich mich das traue (es kennen mich mehrere Leute, die da recht nahe dran wohnen).

Es kommt dazu, dass ich "weiterdenke":
Angenommen ich kaufe mir den Stoff, die Preise sind nicht so arg kundenfreundlich und ein paar qm braucht man schon.
( http://www.yshield.de/de/Abschirmstoffe )
(Ob eigentlich die Wärmestrahlen-Rettungsdecken, wie sie in einem Autoverbandskasten sind, wirklich abschirmen? *grübel*... Das werde ich mal probieren, wenn der Schnee weg ist und man wieder normal im Walde laufen kann.)

Was wird, würde sich die Hypothese bestätigen? Da kommt mich ein ES-Test bei einem bekannten Prof. billiger (200 Euros)...nur der sagt ganz ehrlich: "Was wollen Sie damit?"

Es gibt niemanden, den das interessiert, keine Anlaufstelle bei der ich vorsprechen kann.
Mein Hausarzt, der mir als einer der Wenigen so halbwegs glaubt, sagte mal wortwörtlich dazu: "Und was wollen Sie jetzt tun?"

=> wenn Symptom bleibt: HF-Einfluß unwahrscheinlich, muß was anderes sein...

Da ich an (immer den gleichen) Freileitung mit und ohne HF getestet habe, bin ich mir schon ziemlich sicher, dass HF seinen Anteil hat.

=> wenn Symptom weg: (Teil-)Bestätigung von Schmetterlings Hypothese

Ja, nur was nützt die Erkenntnis, sollte es so sein?

=> zudem könnte man damit vielleicht auch den Körperteil isolieren, der beeinflußt wird (Kopf, Oberkörper, Beine, etc)

Es gibt ein Indiz, dass das Rückenmark (an einer best. Stelle) DAS Körperteil ist, welches "Ausgangspunkt" der Probleme sein könnte.

Ich muß gestehen, ich habe sehr starke Zweifel, daß das HF-Feld eines Mastes in mehreren 100m Entfernung für die geschilderten Symptome (mit-)verantwortlich ist.

Weiß ich. Zumal Sooo stark kann der HF-Anteil nicht sein, weil die Antenne doch eher weit weg ist und der Weg in einem Tal liegt. (Mit dem Handy kann dort tel. werden.)

Aber wer weiß...auf jeden Fall bin ich der Meinung, es könnte Schmetterling bei ihrer "Suche" nach Antworten eher weiterbringen, als irgendwelche schwer interpretierbaren Zahlen von Meßgeräten.

Ich werde mal schauen und jemanden fragen, ob das Kabel weiter am Weg langgeht. Denn wenn weiter in Richtung Wald das Kabel ebenfalls da ist und ein Handy keinen Empfang hat, wäre das ja auch ein Indiz.

(Außerdem denke ich, dass das Auto auch abschirmt -etwas von HF- und das ich deshalb im Auto "nix merke".)


der Schmetterling


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum