Das Erdkabel allein kann es nicht gewesen sein (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 05.03.2009, 15:46 (vor 5086 Tagen) @ Schmetterling

Und wissen Sie, was das allerkomischste an diesen Stück Weg ist? In die eine Richtung (von der Antenne weg und in den Wald rein) merke ich nur wenig in die Gegenrichtung kann ich nur mit zusammengebissenen Zähnen laufen. Hab` das etliche Male probiert. Komm ich aus dem Wald raus und setze mich ins Auto, geht der Krampf weg, laufe ich wieder in Richtung Wald, geht es auch und zurück die gleiche Nummer.

Der Gordische Knoten ist im Vergleich zu Ihrem Fall ein Schnürsenkel. haben Sie irgendwelches Metall im Körper, z.B. nach einem Skiunfall zusammengeschraubte Knochen oder künstliche Hüftgelenke? Wenn Sie sich mit Google Earth auskennen, dann schicken Sie mir doch bitte mal eine Ortsmarke von der Mitte der Wegstrecke, auf der das Problem auftritt. Außerdem werde ich Ihnen ein Angebot machen (Personendosimeter), das dann aber per E-Mail.

Und: Was passiert denn nun genau mit Ihnen an dieser Stelle und in der einen Richtung gehend (nur Muskelkrampf oder mehr?). Was passiert, wenn Sie mitten in der Krampfzone stehen bleiben, wird es dann besser, schlechter oder bleibt es gleich?

auch wenn das durch Physik nicht erklärbar ist...eigentlich sollte ich das hier nicht schreiben, ich weiß, gleich kommt wieder der Stempel "Spinner"

Nein, Sie sehe ich eben nicht als Spinner, ich kann aber auch nicht exakt sagen, warum nicht. Vermutlich weil Sie analytisch sind, kein Hang zu Esoterik erkennbar ist, Sie kein Mitläufer sind, verwertbare Beobachtungen liefern und den Eindruck erwecken, an einer grundlegenden Problemlösung interessiert zu sein.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum