Dr. Lerchl Kritik steht nun im Wissenschafts-Forum (Allgemein)

Doris @, Donnerstag, 15.05.2008, 12:13 (vor 4785 Tagen) @ H. Lamarr

Hese hat die Kritik von Dr. Lerchl an der UMTS-Studie nun in's Wissenschafts-Forum gestellt.

Der unter dem obigen Titel von Prof.Dr.A.Lerchl verfasste Beitrag, der unter anderem auch von Aussenstehenden in unser Allgemeines Forum transferiert und zur Diskussion gestellt wurde hat zu mehreren Anfragen an unsere Arbeitgruppe EMF/MF geführt.
Wir sind der Meinung,dass dieser Beitrag ins Wissenschafts-Forum gehört
da selbst der interessierte/infomierte Laie damit überfordert ist.
Was ja auch die bisher geführten Diskussionen in den Foren,in die Prof.Dr.A.Lerchl den Beitrag einstellte, mehr oder weniger gezeigt hat.
Aus diesem Grund stellen wir ihn somit hier ein und versuchen auf diese Weise eine transparente Diskussion zu dem Thema in die Wege zu leiten.
Ferner kann uns auch nicht der Vorwurf gemacht werden,wir würden uns nicht der Diskussion stellen und uns nur genehme Themen veröffentlichen.
Wir geben hiermit jedem der genügend fachlich qualifiziert ist,die Möglichkeit sich an der Diskussion zu beteiligen.Bitte nur zum Thema Diskussionbeiträge einstellen, allgemeine Fragen/Antworten ins Allgemeine-Forum einstellen.

Kommentar:
bin mal gespannt, ob die kompetenten Wissenschaftler unter den Kritikern was zu sagen haben. Außer hese war bisher auf keiner anderen mobilfunkkritischen Seite nur die leiseste Andeutung bezüglich der kritisierten UMTS Studie zu lesen.
Das stört mich persönlich übrigens immer sehr, dass aktuelle Geschehnisse, die nicht ins Bild passen, offensichtlich ausgeblendet werden.
Aber nur so ist zu erklären, dass die BHS laut Salford sich immer noch öffnet, BMW vorbildlich seine Mitarbeiter durch reduzierte Sendeleistung bei den DECT-Basen schützt, die Grenzwerte nur in Deutschland so hoch sind, die REFLEX Studie auf die Basisstationen übertragen wird, UMTS-Strahlung weiß Gott wieviel mal schädlicher ist als GSM und das C-Netz laut Dr. Oberfeld verantwortlich ist für ein erhöhtes Krebsaufkommen. Ob der Sender überhaupt gestanden hat, das C-Netz bisher zum Heiligentum der Kritiker gehört hat, weil es ja die Pulsung ist, die so schädlich ist, solche Kleinigkeiten interessiert doch niemand.

Aber na ja, so ist es halt. In diesem Sinne noch einen schönen Tag. Zumindest die Sonnenstrahlung legt anscheinend ab heute abend eine Pause ein :-)

Tags:
BMW, C-Netz, Blendwerk, Transparenz, Salford, Knotenpunkt, Austausch, Hese-Forum, Wahrheit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum