Das Ganze ist nur noch peinlich. (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 15.07.2006, 11:44 (vor 5139 Tagen) @ Franz
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 15.07.2006, 12:02

Ich habe meine Dokumentation zu Dr. Scheiner an meine Emailkartei und an die einschlägigen Newsletter mit Bitte um Veröffentlichung geschickt.

Auch die Bürgerwelle e.V. hat mein Schreiben bekommen. Dennoch wurde im neuesten Bürgerwellen-Newsletter vom 14.07. wieder die Eier-Ente verbreitet.
... Auch er hatte jede Menge Beispiele über die Auswirkung hochfrequenter Strahlung im Gepäck: von EEG-Veränderungen bis hin zum Ei, das russische Forscher zwischen zwei Handys gestellt haben. Nach 65 Minuten Bestrahlung sei das Eiweiß hart, weiß Ruoff. ...

Nun, das die Bürgerwelle deine Dokumentation zu Dr. Scheiner nicht bringt, ist für mich ein deutliches Zeichen.
Sie enthalten damit dem Leser Informationen vor und manipulieren das Meinungsbild in ihrem Interesse. Ich finde das sehr ungeschickt, denn wer einen Internetzugang hat, kann sich auch anderweitig Informieren und dann wirft es kein gutes Licht auf die Bürgerwelle.

Aber um auf die Eierstudie zurück zu kommen, die BW hat eine Internet Meldung (jetzt nur noch gegen Geld zu lesen) weiter verbreitet, ohne darauf hinzuweisen, dass es sich bei der Eierstudie um eine ENTE handelt. Das bestätigt meine Meinung bzgl. der Manipulation. Ich als Leser würde mich von der BW verarscht fühlen, dass hätte Konsequenzen.
Entweder sie bringen eine Klarstellung bzgl. der Eierstudie und sie stellen das ausfiltern von kritischen Beiträgen ab oder ich bestelle den Newsletter ab und trete aus dem Verein Bürgerwelle e.V. aus.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Bürgerwelle, Zensur, Manipulation, Eiertest


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum