Tote Kühe – drei Antennen, neun Funksysteme (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 24.04.2023, 23:15 (vor 399 Tagen) @ H. Lamarr

Die französische Senderkarte Cartoradio führt den Standort unter der Nummer 2411333 (Maßstab reduzieren bis die bunten Symbole des Screenshots sichtbar werden). Ausgestattet ist dieser mit der klassischen Bestückung von drei UMTS900/LTE800-Funksystemen in 28,7 Meter Montagehöhe und den Hauptstrahlrichtungen 140°, 220° und 310°. Die sechs Funksysteme wurden zwischen dem 28. Juni 2021 und dem 8. Juli 2021 von den vier Netzbetreibern (Bouygues Telecom, Orange, SFR und Free) in ihre UMTS/LTE-Netze aufgenommen.

Hmmm ... Als ich den Text oben verbrochen habe, hatte ich wohl nicht meinen besten Tag :lookaround:.

Also heute nochmal genauer hingeschaut. Der Funkmast ist mit drei Kombiantennen ausgestattet, von denen jede drei Funksysteme enthält: LTE700, LTE800 und UMTS900. Die Zahlen nennen die Frequenzbänder in MHz und machen deutlich, dass hier eine ländliche Gegend mit relativ niedrigen Trägerfrequenzen großer Reichweite versorgt wird. Alle vier Netzbetreiber nutzen die drei UMTS-Funksysteme. Bei LTE ist das anders. Ein Netzbetreiber nutzt zusätzlich nur die drei LTE700-Funksysteme, ein anderer nutzt zusätzlich beide LTE-Funksysteme (3 x LTE700 + 3 x LTE800) und die beiden übrigen Netzbetreiber nutzen zusätzlich nur die drei LTE800-Funksysteme.

Die Hauptstrahlrichtungen (HSR) der drei Antennen sind im Bild unten grün eingetragen. Die Gebäude unten im Bild sind der betroffene Hof der Brüder Salgues. Wie unschwer zu erkennen ist, liegt der Hof in den Mitte zwischen den beiden HSRs 140° und 220°. Da aber HF-Signale niedriger Trägerfrequenzen üblicherweise horizontal nur mäßig gebündelt sind erklärt die vermeintlich günstige Lage zwischen den HSRs nicht die geringe am Hof im Freien gemessene Feldstärke von nur 0,79 V/m. Maßgebend dürfte mMn a) eher die Montagehöhe der Antennen am Funkmasten sein (rd. 29 Meter), wodurch der nahe Hof wahrscheinlich im Funkschatten liegt und b) eine geringe Verkehrsauslastung des Funkmasten wegen des ländlichen Gebiets. Das Gelände am Ort des Geschehens ist zwar nicht eben wie ein Brett, nennenswerte Höhenunterschiede gibt es jedoch nicht.

Hauptstrahlrichtungen der drei Funkantennen beim Hof der Brüder Salgues.
[image]
Foto: Google Earth, Grafik: IZgMF

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum