Mist wieder aufgewärmt (Forschung)

Schutti2, Mittwoch, 15.06.2022, 16:57 (vor 238 Tagen) @ Gast

Wieder will eine Studie nachgewiesen haben, dass Kinder durch das Tragen von Atemmasken "höchsten gesundheitlichen Gefahren" ausgesetzt sind. Das Papier ist ein Lehrbeispiel für Manipulation und methodische Fehler. weiter ...

... die Veröffentlichung war wegen eklatanter Mängel innert weniger Tage von der Zeitschrift zurückgezogen worden.
... dieselbe Untersuchung wurde nun in einer neuen Publikation bei einer anderen Zeitschrift aufgewärmt.

Man kann ein Ei also auch zweimal legen.
Wie immer wird dazu fleißig gegackert.

Ein ganz neues Ei hat der Herr Professor Walach aber auch gelegt:
Nämlich
Zehn-hoch-minus-drei mal Zehn-hoch-minus-drei ist Zehn-hoch-minus-neun :rotfl:
Und hinter dieser Tatsache stecken böse Mächte.

... und dazu gackert er das hier:

" [...]dann wäre, wenn ich mich nicht täusche, die Wahrscheinlichkeit 10-3 * 10-3, also 10-9.

Aber einfach aufgrund dieser einen simplen Überlegung kann man verstehen, wie Leute auf die Idee kommen, dass da etwas im Hintergrund Geplantes abläuft.
Ich fordere alle auf, die sich mit diesen Ausgangswahrscheinlichkeiten auskennen, das etwas präziser zu berechnen. Ich finde, das wäre eine dankenswerte Aufgabe für die Wissenschaftsredakteure der großen Zeitungen und Talkshows. Die kennen ja bestimmt jede Menge kluger Köpfe, die das ausrechnen können.

Si tacuisses, philosophus mansisses.
... ok, mit etwas gutem Willen vielleicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum