gigaherz.tv fremdbeatmet, zwölfter Anlauf (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 22.08.2021, 17:17 (vor 410 Tagen) @ H. Lamarr

Das Neueste im zwölften Anlauf ist ein Rückblick auf eine Rede aus dem Jahr 2016, gehalten von der damaligen Bundesrätin Doris Leuthard im Nationalrat. Ausgerechnet Ex-Elektriker Jakob ergötzt sich damit an unerheblichen fachlichen Defiziten des Parlaments in Sachfragen des Mobilfunks :no:. Da ich diesmal nicht auf die unsägliche Website gigaherz.tv verweisen möchte, habe ich ersatzweise auf das parlamentarische Originalvideo verlinkt:

[...] Wer diesen Film gesehen hat, wird auf Anhieb begreifen, wie es den Mobilfunkbetreibern und ihren Helfern auf Kantons- und Bundesämtern ein Leichtes war und immer noch ist, Politikern und Regierungsmitgliedern zu 5G jeden erdenklichen höheren technischen Blödsinn als Wahrheit zu verkaufen. Und Doris Leuthard ist noch eine der Intelligentesten ihrer Spezies ...

Was der selbsternannte Experte übersieht: Hätten die Parlamentarier, die sich von seinen Daueralarmen einwickeln lassen, tatsächlich einen Funken mehr Verständnis für technisch elementare Fragen des Mobilfunks, er wäre mit Sicherheit der erste, dessen Einfluss im Bundeshaus wegen identifizierter Inkompetenz auf unter null fallen würde.

Jakob kann also heilfroh sein, dass Parlamentarier, die unmöglich auf allen Fachgebieten gleich fit sein können, auf Berater angewiesen sind. Wobei einige, ob aus Kalkül oder nicht, aufs falsche Pferd setzen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum