Diagnose-Funk: Ein Profiteur wettert gegen das BfS (Allgemein)

KlaKla, Montag, 10.08.2020, 07:15 (vor 270 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Montag, 10.08.2020, 07:36

... Angesichts der Forschungslage, vieler wachsamer Bürgerinitiativen und dem Vertrauensverlust des Bundesamtes für Strahlenschutz durch seine bisherige Politik der Legitimation der Interessen der Mobilfunkindustrie, sind wir ...

Kleiner Trick der Desinformation, Diagnose:Funk stellt u.a. hier die Behauptung auf, dass das Vertrauen der Bürger ins BfS schwindet. Dazu sei anzumerken, Diagnose:Funk ist ein privater Lobbyverein eines Profiteurs. In seinen Kreisen mag seine Behauptung zutreffen aber Funkgegner sind eine verschwindend kleine Masse, die einfach nur laut ist, keine wissenschaftliche Fachkompetenz zum Thema hat und viele Nutznießer beherbergt. Diagnose:Funk setzt sich mMn für die Spaltung ein um Deutungshoheit und Einfluss zu gewinnen. Die Geschichte hat schon einen sehr langen Bart. Der BUND scheint endlich auf zu wachen! :wink:

Verwandte Threads
Gutbier, "geschickter" Gesandter m. kommerziellem Interesse
Diagnose:Funk und die Kooperation mit dem Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit (IBN)
Virales Marketing mit den bekannten Alarmschlägern

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Entwertung, Lobbyismus, Spiritus Rector, BfS-Gegner, Werturteil, Vertrauensverlust


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum