Alles nur geklaut: Wie sich Stuss fortpflanzt (IV) (Medien)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 25.04.2018, 12:46 (vor 708 Tagen) @ H. Lamarr

Wie sich die Falschmeldung bislang im www ausgebreitet hat, habe ich mit dieser Google-Suchanfrage geprüft ...

Ein Nachzügler hat sich auf Seite 1 der Trefferliste gezwängt.

Und noch ein Nachzügler hat sich auf Seite 1 der Trefferliste vorgearbeitet.

► Das kommerzielle Naturheil-Zentrum Hüttmann hat bei heilpraxis.net abgeschrieben und belegt durch seinen Aufmachertext ein tiefreichendes Unverständnis elementarer physikalischer Zusammenhänge. Die köstliche Formulierung, ein Zusammenhang mit WLAN-Strahlen und Fehlgeburten könne "in Aussicht gestellt" werden, macht Hüttmann aus meiner Sicht zu einem Kandidaten für die Schmäh-Preise "Die lockere Schraube" oder "Das goldene Brett":

Wie die Fachzeitschrift Scientific Reports berichtet, wurde in einer Studie der Einfluss von Magnetfeldern auf schwangere untersucht. Hierbei wurde erstmals der Schwerpunkt auf die sogenannte nicht-ionisierende Strahlung gelegt, die bisher wenig erforscht ist. Dabei konnte ein Zusammenhang mit WLAN-Strahlen und Fehlgeburten in Aussicht gestellt werden.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum