Insektensterben, Hauptverdächtiger Elektrosmog ausgemacht! (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 20.10.2017, 18:30 (vor 1099 Tagen)

Schlaflosigkeit, Libidoverlust, Bienentod, Kopfschmerzen, Hirnsausen, Fertilitätsverlust, nächtliches Schwitzen und Denkstörungen sind nicht genug, jetzt wird Funkwellen auch noch das grassierende Insektensterben angelastet. Allerdings nicht von Wissenschaftlern, sondern von GHz-Forumteilnehmer "nobody", der, um nicht anzuecken, großzügig auf eine ernsthafte Begründung seines Verdachts verzichtet und stattdessen schonungslos seine "harte, ehrliche Meinung" zum Vortrage bringt.

Hintergrund
Nagelneue Studie: More than 75 percent decline over 27 years in total flying insect biomass in protected areas (Volltext)
Sonntag, 22.10. | 13.35 Uhr | B5 aktuell (Radio) Aus Wissenschaft und Technik | Insektensterben: Langzeitstudie liefert alarmierende Zahlen
Wikipedia: Insektensterben

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Bienensterben, Kopfschmerzen, Denkstörung, Hirnsausen, Schlaflosigkeit, Autodidakt, Insektensterben, Impotenz, Libidorverlust, Insekten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum