Das Strahlungskartell: Helga Krause wirbt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 26.09.2016, 23:00 (vor 936 Tagen) @ KlaKla

Der BUND Naturschutz in Bayern e.V. setzt wieder einmal ein Zeichen seiner überragenden Kompetenz in Elektrosmog-Fragen und bewirbt die DVD "Das Strahlungskartell", ein populistischer Anti-Mobilfunk-Film, der mit konsequent einäugiger Sichtweise und dem festen Willen zur Desinformation die Zuschauer beunruhigen möchte. Frau Krause tut sich und ihrem Verein keinen Gefallen, dieses Machwerk zu bewerben.

Eine Website zum Film gibt es natürlich auch (seit Februar 2016), sie gehört Lothar Moll. Herr Moll betreibt in Schwetzingen die Firma Biologische Insel Lothar Moll GmbH & Co KG und verdient sein Geld mit bauöko­lo­gi­schen Pro­duk­ten. Mehr über diese Firma <hier>. Die Website "Pro Clima" der Moll-Firma gibt zum Stichwort "Elektrosmog" nicht viel her, was eine Verbindungslinie zwischen dieser Firma und dem unsäglichen Anti-Mobilfunk-Film erkennen lässt. Möglicherweise hat Moll die DVD produzieren lassen, um einigen seiner Kunden, die Angstmacher vor Elektrosmog gut gebrauchen können, Unterstützung zu gewähren. Doch dies ist Spekulation. Genährt wird sie von dem befremdlichen Kommentar eines "Lothar Moll", der sich auf der Website einer Baubiologin findet:

Lothar Moll // Mai 29, 2013 at 16:08

Die Besonderheit von W-lan ist die Puls Frequenz -wie von admin bereits angesprochen von 10 Hz. Diese liegt im Alpha Frequenzbereich der Gehirnwellen.
Außerdem ist die Wellenform von W-lan nicht sinusförmig, sondern scharf gebündelt „herausgeschossen“

Das macht W-lan so „interessant“ von der biologischen Wirkung her

Unter http://www.Mastsanitiy.org beschreibt Barrie Trower (früher beim MI 6) die Wirkunge -. unter anderem auch einen Überblick über die Funkfequenzen und ihre Wirkungen:
http://wissenschaft3000.wordpress.com/tag/barrie-trower/

Eigentlich eine Waffe zur Zermürbung der Bevölkerung

Kommentar: Hier stinkt augenscheinlich etwas zum Himmel, kommerzielle Interessen sind erkennbar. Die Website zum Film ist konsequent auf Ertrag getrimmt, die DVD kostet dort rd. 19 Euro (bei vimeo weniger als 13 Euro), wer den Film streamen möchte, soll rd. 7 Euro dafür hinlegen. Einen Trailer bietet die Site nicht an, wir schon. Die drei Minuten des Trailers machen deutlich, aus welchem Holz der Film geschnitzt ist, der obligatorische Ex-Tabakfunktionär Prof. Franz Adlkofer darf auch in diesem Werk nicht fehlen:

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Baubiologie, Filz, Gehilfe, Ex-Tabaklobbyist, Bund-Naturschutz, Verbandsarbeit, Film, Krause, Moll


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum