Thank you for Calling gesehen oder nur davon gehört (Medien)

KlaKla, Freitag, 26.02.2016, 15:23 (vor 1364 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 26.02.2016, 16:50

Ein skrupelloses Geschäft

Neuer Dokumentarfilm über Risiken des Mobilfunks und die wirtschaftlichen Interessen der Anbieter

Weltweit werden mit Mobilfunk und den dazugehörigen Dienstleistungen rund 17 Billionen US-Dollar Jahresumsatz erwirtschaftet. Doch über die gesundheitlichen Risiken der ständig steigenden Strahlenbelastung durch die funkbasierten Anwendungen wird geschwiegen. ...


Kommentar: Ich habe hier den Eindruck, der Verfasser hat den Film gar nicht gesehen. Ich würde sagen, der größte Teil des Films basiert auf altem Material. Aussagen: Meyer-Morganroth & Morganroth, Dr. G. Carlo, Dr. Om Gandhi, Dr. Rüdiger, Dr. F. Adlkofer oder Dr. M. Repacholi. Neu sind die Kommentare von Dr. W. Mosgöller, Dr. D. Panagopoulos, Dr. M. Kundi. Laien werden mMn getäuscht und möglicherweise Verführt sich der Sammelklage von Dr. G. Carlo in den USA anzuschließen. Bemerkenswert ist, dass nicht Dr. Franz Adlkofer oder Dr. H. Rüdiger eine Berufung nach Washington erhielten. Mag vielleicht daran liegen:

Teilergebnisse der Reflex-Studie unterliegen wissenschaftlichem Fehlverhalten und das bedeutet, das sie bedeutungslos sind in der anerkannten Wissenschaft. Nicht jedoch für Laien und Nutznießern.

Angeblich forscht Dr. W. Mogöller weiter weil die Versicherung AUVA ihm das Geld dafür zur Verfügung stellt. Nur wie glaubhaft ist diese Aussage? Neue Erkenntnisse hat er in dem Film dazu nicht geliefert. Nun soll der Speichel sie einen Schritt näher bringen. Dazu hatten wir hier schon mal was

Mobilfunk & Spucke
Zusammefassung der Zusammenfassung...
Forscher finden alarmierende Spuren im Speichel

Nett sind die unterschiedlichen Hinweise aufs Rauchen und das es da viele Jahre gedauert hat bis die Politik reagiert. Dann über die Vergangenheit von Dr. Franz X. Adlkofer zu schweigen ist mMn übel.

Wie erfolgreich die Zigarettenlobby in diesem Feld agiert hat, zeigt sich bei einer Vorstandssitzung (6. Feb. 1991) wo sich die Herren des Vorstandes anerkennend auf die Schulter klopfen und sagen: Die einzige wissenschaftliche Gemeinde, in der diese Frage (gemeint ist das Passivrauchen) noch offen gehalten werde, sei die Bundesrepublik. Dies sei nicht zuletzt das Verdienst von Professor Adlkofer und der Zusammenarbeit unserer Industrie mit der Wissenschaft.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Repacholi, Rüdiger, AUVA, Mosgöller, Carlo, Ex-Tabaklobbyist, Sammelklage, Scheidsteger, Handykrieg, Calling, Panagopoulos, Wiederverwertung, Gandhi, Morganroth, Molla-Djafari


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum