26.02.16: sogenannte Bayerische Staatszeitung (Medien)

H. Lamarr @, München, Freitag, 26.02.2016, 13:19 (vor 1357 Tagen) @ H. Lamarr

Ein skrupelloses Geschäft

Neuer Dokumentarfilm über Risiken des Mobilfunks und die wirtschaftlichen Interessen der Anbieter

Weltweit werden mit Mobilfunk und den dazugehörigen Dienstleistungen rund 17 Billionen US-Dollar Jahresumsatz erwirtschaftet. Doch über die gesundheitlichen Risiken der ständig steigenden Strahlenbelastung durch die funkbasierten Anwendungen wird geschwiegen.

Jetzt hat der Dokumentarfilmer Klaus Scheidsteger mit seinem neuen Film Thank you for calling, der in Österreich in diesen Tagen Premiere hatte, das Problem aufs Korn genommen. In seinem Film kommen zahlreiche Wissenschaftler aus der ganzen Welt zu Wort, die über das Risiko von Gehirntumoren, die sich durch exzessive Handynutzung bilden können, informieren. Die Industrie und die Smartphone-Nutzer wollen das aber nicht hören.
[...]
Jetzt müsste sein Film Thank you for calling erst einmal in die deutschen Kinos kommen. Bei der Öberöstereich-Premiere in Linz versicherte er zwar der Staatszeitung, dass er daran arbeite. Angesichts der Brisanz des Inhalts, dürfte es allerdings schwierig werden, einen Verleih zu finden. So einen Film im Fernsehen zu zeigen, sei fast unmöglich, da alle Sender unter anderem von Werbeeinnahmen aus der Mobilfunkindustrie finanziert werden, so Scheidsteger. Doch will er dafür sorgen, dass sein Streifen auf DVD erhältlich sein wird. kompletter Beitrag ...

Hintergrund Bayerische Staatszeitung
Bayerische Staatszeitung berichtet über Würzburger Tagung
Bayerische Staatszeitung: eine Seite gegen Mobilfunk
Bayerische Staatszeitung: Familienbande

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Seilschaft, Verlautbarungsjournalismus, Verlautbarung, Bayerische Staatszeitung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum