Nachträgliche Textänderung an Blog-Eintrag (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 22.10.2014, 22:04 (vor 1849 Tagen) @ Alexander Lerchl

Hat jemand vielleicht noch einen Cache-Eintrag?

Der Google-Cache vom 14. September 2014 ist gegenwärtig hier zu finden. Er bestätigt ihren Vorwurf:

Am 14. September 2014 lautete die besagte Passage noch so:

Over the years, having science blog and science column, I experienced first-hand problems of dealing with some pseudo-scientific abusive comments where commenting is limited to just few, often anonymous, persons. I do not feel that comments in any meaningful way help to progress the science and very often discussions diverge to non-science, including politics

Heute, am 22. Oktober, lautet die besagte Passage:

Over the years, having science blog and science column, I experienced first-hand problems of dealing with some pseudo-scientific abusive comments where commenting is limited to just few, often anonymous, persons. I do not feel that anonymous, pseudo-scientific and abusive/malicious comments in any meaningful way help to progress the science and very often discussions diverge to non-science, including politics…

Der Text wurde zweiffellos kürzlich geändert. Verboten ist das nicht, doch wäre es ein Gebot der Fairness und Ehrlichkeit, auf substanzielle nachträgliche Textänderungen hinzuweisen. Wie sonst soll man als Leser davor geschützt sein, dass an bereits gelesenen Texten heimlich sinnverändernde "Korrekturen" vorgenommen werden. Ein solcher Hinweis ist bei dem betrachteten Blog-Eintrag nicht geschehen, der unveränderte und der geänderte Blog-Eintrag weisen beide als Entstehungsdatum den 15. Oktober 2013 aus - so als wäre seither nichts geschehen.

Dariusz, das war sehr ungeschickt! Auch ein gewisser Herr K. hatte einmal, um 2006 herum, auf der IZgMF-Website einen Beitrag veröffentlicht, der kräftig kritisiert wurde. Herr K. änderte daraufhin seinen Text und ich aktualisierte mit der neuen Fassung umgehend die Website. Weder K. noch ich kamen damals auf die Idee, die nachträgliche Änderung kund zu tun. Doch der Eingriff wurde entdeckt und es hagelte - zu recht - noch mehr Kritik, so wie sie jetzt Dariusz Leszczynski einstecken muss. Ich habe damals verstanden, dass heimliche nachträgliche Textänderungen, wenn diese substanziell sind, also mehr sind als nur Tippfehlerkorrektur, nicht tolerierbar sind. Dariusz, ich hoffe, auch du machst diesen Fehler nur 1-mal.

Hintergrund
Heimliche Berichtigungen an einem Fachartikel von Pfarrer Werner Thiede
Elektrosensible ändern heimlich Text
Gigaherz-Präsident Jakob abermals beim Täuschen erwischt
Heimliche Textänderung auf Uli Weiners Website
Diagnose-Funk ändert Satzung heimlich
Wahnsinn! Text der Elektrosmog-Petition heimlich verändert

[Editiert am 30.10.2015]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Fairness, Moral, Ethik, Ehrlichkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum