Mit 594 Stimmen Vorsprung ins Europaparlament (Medien)

H. Lamarr @, München, Montag, 26.05.2014, 09:14 (vor 2542 Tagen) @ H. Lamarr

Seiner ÖDP reichen bundesweit 0,6 Prozent, damit er als deutscher Spitzenkandidat ins Europaparlament einziehen kann!

Das war haarscharf. Die ödp konnte in Deutschland 185'119 Stimmen einsammeln, nur 594 Stimmen mehr als "Die Partei" (184'525).

Wer gewählt hat weiß, dass die Wahl diesmal ausgesprochen einfach war: Es genügte ein Kreuzchen vor die Partei zu setzen, deren Vertreter man im Europaparlament sitzen haben möchte. Eigentlich, so sollte man meinen, kann dabei nichts schief gehen. Und doch gab es hierzulande 496'216 ungültige Stimmzettel, das sind mehr Stimmen als ödp und "Die Partei" zusammen für sich verbuchen können.

Quelle: Bundeswahlleiter

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Wahlergebnis


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum