Gemeinderat hat Mast in Balzhausen abgelehnt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 10.02.2014, 13:15 (vor 2781 Tagen) @ H. Lamarr

Heute fällt im Gemeinderat aller Voraussicht nach die Entscheidung, ob Balzenhausen einen einzigen Mobilfunk-Standort bekommt, wie ihn z.B. München bereits mehr als 1000-mal hat. Es geht also darum, den Anschluss zu behalten - oder mit Ackerbau und Viehzucht glücklich zu werden.

Denkste!

Und dann doch. Schon am 1. Februar berichtete die Badische Zeitung:

Mit jeweils sechs Stimmen dafür und dagegen, auch der Rathauschef machte von seinem Stimmrecht Gebrauch, endete im Gemeinderat Grafenhausen die geheime Abstimmung über den Bauantrag zur Errichtung eines Funkmastes in Balzhausen. Laut Gemeindeordnung bedeutet dies: Der Bauantrag wurde abgelehnt.

Kommentar: Wie es jetzt in Balzenhausen weitergeht, ob der Netzbetreiber einen Anspruch gerichtlich geltend macht, weiß momentan niemand. Interessant ist mMn in dem Bericht der Badischen Zeitung, wer sich gegen die geheime Abstimmung ausgesprochen hat. Aus meiner Sicht ist so eine geheime Abstimmung zum Schutz der Gemeinderäte dringend geboten, denn wer hier im Forum mitliest weiß: Erfolglose Mobilfunkgegner können ausgesprochen unangenehm werden, schrecken vor Denunziation nicht zurück und auch nicht davor, großen sozialen Druck auszuüben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Denunzieren, Schmierfink, Wahlkampf, Cyber-Mobbing, Schnüffelmail


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum