Kresse-Experiment: Olle Johansson ist tatsächlich dran (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 04.12.2013, 01:20 (vor 2313 Tagen) @ H. Lamarr

Absurd finde ich, dass Olle Johansson der englischsprachigen Meldung zufolge mit einer belgischen Kollegin eine Replikation der Arbeit unter Laborbedingungen plant.

So ist es jedenfalls zu lesen auf DR DK: Professor Olle Johanson of Karolinska Institutet in Stockholm is among those to have been impressed. Johanson considers the experiment to be ingenious and now wants to repeat it with a Belgian research colleague, Professor Marie-Claire Cammaert of the Université libre de Bruxelles.

Ob das eine Zeitungsente ist? Immerhin ist Olle Johansson ein außerordentlicher Professor am Karolinska Institut, Schweden, und wenn ein Kaliber wie er ein Schülerexperiment nachstellt, das wäre eine Überraschung.

Inzwischen ist seit der Aufregung um die Schülerstudie 1/2 Jahr verstrichen, Zeit genug, um unter wissenschaftlicher Aufsicht ein paar kleine Kresse-Plantagen aufzupäppeln. Vor ein paar Tagen habe ich daher bei Prof. Johansson nachgefragt. Und, ja, es ist tatsächlich wahr, er antwortete:

We have already started such replications. Unfortunately, the lack of serious economic support does make them difficult to optimize.

[Übersetzung: Wir haben schon mit derartigen Replikationsversuchen begonnen. Leider fehlt uns nennenswerte finanzielle Unterstützung, das macht das Weiterkommen schwierig]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Finanzierung, Schweden, Johansson, Ausland, Karolinska-Institut, Kresse-Experiment, Cargo-Kult


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum