Tau: Die Lade-/Entladezeitkonstante von Eva W. (Elektrosensibilität)

helmut @, Nürnberg, Dienstag, 16.04.2013, 09:26 (vor 3584 Tagen) @ hans

Interessant finde ich was diese mickrigen sechs Meter alles ausmachen. Für einen Unbetroffenen eigentlich unvorstellbar! Oder doch nur warme Luft?

Wer sich durch Handys gesundheitlich bedroht fühlt hat sowie erstmal ein ganz anderes Problem!

Ein Handy im Standby sendet nur alle paar Minuten kurz für Sekundenbruchteile. Im Gewühl einer Feier ist dies für das Wohlbefinden eines angeblich Sensitiven einfach nur lächerlich.

Der Trick der "Belegbarkeit" ist ganz einfach. Erstens erkennt man Leute mit Handy an ihrer Unruhe, wenn Anrufe erwartet werden, z. B. durch Blicke immer wieder zu einer "bestimmten" Stelle oder den Griff dorthin.
Sobald man auf einer Veranstaltung oder Feier "ins Leere" behauptet, dass jemand ein Handy eingeschaltet hat und man sich deswegen unwohl fühle wird man mit Sicherheit in der Nähe jemanden finden, der ein eingeschaltetes Handy bei sich trägt.

Und schon meint man den "Beweis" erbracht zu haben, Handys, die nur auf Empfang sind, fühlen zu können

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum