Presman (Allgemein)

Robert, Mittwoch, 27.03.2013, 11:39 (vor 3599 Tagen) @ H. Lamarr

Aus dem Link zu den seltsamen Menschen, den Doris heute einstellte, geht wenigstens hervor, was "LD 50" bedeutet: Lethal Dosage (tödliche Dosis), um 50 % der Versuchstiere in die ewigen Jagdgründe zu befördern.


Sorry, das habe ich als bekannt vorausgesetzt.
Glauben Sie, dass eine Maus abnippelt, wenn sie mit 40 GHz und einigen µW/cm2 befeldet wird?

An die PDFs dort kommt man ohne Passwort aber nicht ran. Macht nix. Denn das EMF-Portal lenkt bei "Presman" immerhin zu Pubmed weiter und dort wird klar: Presman publizierte in russisch. Scheingraber aber kann kein russisch. Wo also hat er seine seltsame Information her? Anti-Mobilfunker aus der Ex-DDR können russisch. Zum Beispiel Prof. Hecht und Dr. Spaarmann. Wahrscheinlich ließ sich Dr. Scheingraber 2010 aus dieser Ecke befruchten.

Das Buch von Presman wurde 1970 ins englische übersetzt. Daher hätte sich der Herr Scheingraber durchaus direkt daraus bedienen können.

Im Literaturverzeichnis finden sich knapp 40 Arbeiten von Presman. Er hat also fleissig publiziert und die Resultate seines Schaffens vor 1968 sind im Buch eingearbeitet. Hätte er vor Auflage des Buchs die spektakuläre Entdeckung gemacht, dass eine Befeldung von 40 mW/m2 die Hälfte der Versuchstiere umbringt, hätte er das mit Sicherheit in seiner Tabelle erfasst. Findet man aber nicht. Sondern eine Arbeit von Deichmann et al mit Intensitäten, die viele Grössenordnungen über der oben genannten liegt.

Angenommen, er hätte das erst später herausgefunden, so hätte er das sicher auch veröffentlicht. Andere hätten das aufgenommen und versucht, die Ergebnisse zu reproduzieren.
Man findet aber nichts

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum