Angst vor Sendemasten: Irrationales ins Bild gesetzt (Allgemein)

Schmetterling @, Sonntag, 17.04.2011, 09:28 (vor 3236 Tagen) @ Kuddel

Die nachträgliche "Deklaration" einer Schädlichkeit der Fensehtechnik wäre also dem Großteil der Bevölkerung überhaupt nicht vermittelbar gewesen.

Ich weiß nicht, wie es in Rimbach war, aber ich weiß von mehreren Rundfunksendern, die keinesfalls "geliebt" wurden.

Die Bevölkerung kommt dahinter, wenn sie hinters Licht geführt wird. Wenn`s auch manchmal Jahre dauern kann.
Ich habe eine Weile in ziemlicher Nähe des Senders Wachenbrunn gewohnt. Die Anwohner waren sich sehr wohl der Schädlichkeit des Senders bewusst und gewiss nicht glücklich darüber. Es gab unter ihnen Krebsfälle in jüngeren Jahren, die ihm zugeschrieben wurden. Jeder sagte: "Was willst` denn machen, hast Dein Land und Dein Haus da..."

Im Übrigen: Eine "nachträgliche Deklaration" (Gegenstand ist da egal) ist mithilfe von modernen Medien sehr wohl machbar und wird am Laufenden produziert. Man kann sogar das Gegenteil zur Wahrheit erklären und für einen Weile wird`s geglaubt.


der Schmetterling


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum