Rimbach 2011: Buchner & Eger legen Abschlussbericht vor (Medien)

H. Lamarr @, München, Samstag, 19.03.2011, 19:48 (vor 4276 Tagen) @ H. Lamarr

Dr. Buchner & Dr. Eger, 2011 (Quelle)
Die Werte der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin steigen in den ersten sechs Monaten nach dem Einschalten des GSM-Senders signifikant; die Werte der Vorläufersubstanz Dopamin sinken nach Beginn der Bestrahlung erheblich ab.

Dipl. Biol. Wolfgang Mayer, 2006 (Quelle)
Die bisher vorliegenden Mittelwerte für die einzelnen Parameter zeigen für Melatonin, S100, Serotonin, Adrenalin und Noradrenalin keinen deutlichen Unterschied im Verlauf, eine Signifikanz ist demnach unwahrscheinlich, für Dopamin zeichnet sich ein tendenzieller Abfall der Werte nach Sendemastaufstellung ab.

Eine erstaunlich divergierende Wertung. Beide greifen aller Voraussicht nach auf die selben Daten zurück, die ab 2004 während drei Blutentnahmen im Abstand von je sechs Monaten an Schülern gewonnen wurden.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Serotonin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum