Missbrauch der LfU Broschüre durch Verschwörungstheoretiker (Allgemein)

Eva Weber, Sonntag, 07.11.2010, 22:16 (vor 4003 Tagen) @ Doris

Der Beweis, dass Abschirmung etwas bringt, ist in "Schirmung elektromagnetischer Wellen im persönlichen Umfeld" durch Prof. Pauli, Bundeswehruniversität und Dr. Moldan eindeutig dargestellt.

Natürlich bringt professionelle Abschirmung eine Minimierung der Exposition durch EMF.

Das ist ja nun immerhin schon etwas!

Dies jedoch bedeutet nicht, dass Belastung minimiert werden muss, weil sie krank macht.

Es gibt aber Menschen, die diese Belastung krank macht und zwar massiv! Wer sind Sie, dass Sie beurteilen können, dass dies nicht so ist? Welche Kompetenz haben sie vorzuweisen? Ihnen scheint es ja doch auch einmal nicht so gut gegangen zu sein unter EMF. Sie konnten Ihre Belastung wohl glücklicherweise senken, oder haben Sie sich das tatsächlich nur eingebildet?? Sehe ich fast so nach Ihrer Aussage, da Sie militärische Anlagen in Deutschland als so etwas wie eine Bedrohung ansehen, sollten diese einem wohlbestückten Mobilfunkmast ähneln. Ich hatte damit zu tun und sah diese nie als Bedrohung an, weder das GSR (Großraumradar), noch das ASR (Aerodrome-Surveillance-Radar) noch PAR (Precision Approach Radar) noch irgendwelche Antennen, unabdinglich für Funk, auf dem Dach meines Arbeitsplatzes. Das ist wohl der gelinde Unterschied zwischen Ihnen und mir, dass ich in dieser Technik gearbeitet habe, 33 Jahre lang, während Sie davor lediglich Angst hatten und darüber schwätzen und Andere versuchen zu belehren. Warum schreiben sie denn hier wie verrückt, wenn sie davon nicht betroffen sind? Das alles ist doch ein irrer Zeitaufwand, wenn man sich vorstellt, für etwas, was einem gar nicht betrifft! Gibt es denn da nicht schönere Dinge in Ihrem Leben als sich um eine Funktechnik zu bemühen, wobei Sie doch noch gar nicht wissen, ob diese nicht einmal Ihre Kinder krank macht? Entschuldigen Sie, bei gesundem Menschenverstand ist das nicht zu erklären. Einer Technik zuliebe oder, eine Frage, wem zuliebe? Rentiert sich das?

In meinem ganzen Leben habe ich das Wort "Verschwörungstheorie" noch nicht so oft gehört, wie in diesem Forum. Leben Sie eigentlich hier von diesem Begriff?

Auch die Minimierung der Belastung zur Minimierung von diffusen Ängsten ist Thema in der von Ihnen ständig zitierten Broschüre.

Es ist folgerichtig und logisch, dass ich diese Broschüre zitiere, da dort Heilsteine als nicht hilfreich benannt werden, diese mir hier jedoch von Sektor 3, den ich hier nicht als "irgendeinen" Poster sehe, sondern aufgrund der Studieneinstellungen die er bisher machte, als außerordentlichen Fachmann und zwar nicht nur in Bezug auf Tabak.

Hier ist die Broschüre, um die es geht ----> klick mich

Auf Seite 5 steht das Vorwort. Und dort steht auch klar und deutlich wie das LfU die Sicherheit der Bevölkerung durch die Grenzwerte sieht und auch dass aufgestaute Angst krank macht und deshalb zum Handeln durch Abschirmmöglichkeiten aufgefordert wird um den "Ängstlichen" oder "Besorgten" mehr Sicherheit zu geben.

Sie wissen, dass die Grenzwerte von wissenschaftlicher Seite nicht in jedem Falle akzeptiert werden. Ich erinnere an Neill Cherry. Es gibt also auch andere Meinungen zu Grenzwerten. Wie schön, dass man den "Ängstlichen" oder "Besorgten" mehr Sicherheit gibt durch Broschüren, die offensichtlich nicht nötig sind, also Augenauswischerei? Werden Sie doch vorstellig beim LFU und reden Sie Tacheles!

Dies ist auf jeden Fall der bessere Weg und bringt eine tatsächliche Minimierung, die physikalisch begründet ist. Dies ist m.E. eine legitime Sache um höhere Belastungen (auch wenn unter dem Grenzwert) zu mimimieren, die eben durchaus in Wohnungen vorhanden sein können und bewahrt aber auch vor allem diejenigen, die sich schon vor Belastungen in homöophatischen Dosen beeinträchtigt fühlen (und zu denen zähle ich Sie) vor den Fängen der Abzocker und Scharlatane, die gerade auf die Letztgenannten spezialisiert sind.

Liebe Doris! Wenn sie es auch gerne hätten, aber an meinem Verstande brauchen Sie nicht zu zweifeln. Sie müssen mich nicht vor den Fängen der Abzocker und Scharlatane bewahren, schauen sie lieber, wem Sie dienen. Übrigens, was Homöopathie bestrifft, sind Sie offensichtlich nicht up to date. Gerade bei unbeeinflussbaren Tieren, denen Sie nicht irgendwelche Placebo/Nocebo-etc. Effekte nachsagen können, finden sich Erfolge und homöopathische Präparate finden erfolgreich Anwendung. Gibt es tätsächlich etwas, was sie vielleicht noch nicht wissen? Ich fände es besser, sich erst einmal entsprechend kundig zu machen, als sich über Menschen lustig zu machen, die sich "schon durch homöopathische Dosen" beeinträchtigt fühlen. Vielleicht sollten sie einmal Erkundigungen bei Landwirten einziehen.

Daraus durch Munkeln und Raunen was zu basteln, gehört eindeutig ins Lager der Verschwörungstheoretiker. Ich kann Ihnen gerne ein entsprechendes Forum empfehlen :yes:

Wie gut, dass es den Begriff "Verschwörungstheoretiker" gibt, denn ehrlich gesagt, was würden Sie und Andere denn dann schreiben. Es ist doch immer die Krönung fast jeden Beitrags hier, tatsächlich erwähnt oder zwischen den Zeilen!

Eva Weber


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum