2. Ermahnung für Eva Weber (2010) (Allgemein)

Ex-Mobilfunker, Dienstag, 20.07.2010, 01:16 (vor 4112 Tagen) @ Eva Weber

Werte Frau Weber!

1. Seit einiger Zeit lesen Sie hier und haben dazu in Ihrem Heimatforum etliche Kommentare hinterlassen. NEULING sind Sie nicht.

2. Lesen Sie die Postings mal RICHTIG! Ich schrieb MINDESTMAß.

3. "unredliche Rhetorik"!

Habe ich dieses mein eigenes Gefühl in diesem Satz nun in etwa so zum Ausdruck bringen können, ohne dass die nächste Ermahnung kommt?

Ihre Gefühle sind zu tolerieren!
Tolerieren SIE auch mein Gefühl, daß in Jupiter ein totalitärer Demagoge sitzt?

Neueste Kostprobe KlaKla ..."Statt ihn mal (Spatenpauli, von mir eingefügt) zu fragen wie es dazu kam, stimmen sie nur in den allgemeinen Chor der Hetzer ein."

Was ist das nun in Ihren Augen: Sarkasmus, Ironie, Humor etc.?

Das war eine Feststellung. SIE nutzen jede Gelegenheit, Behauptungen über die Schädlichkeit des Mobilfunks in allen verfügbaren Medien aufzustellen. Beweis? Keiner! Sie antworten nicht auf Fragen. Stattdessen gibt es von Ihnen Anschuldigungen und Forderungen.

[...], dass ich eine Hetzerin bin und in den allgemeinen Chor der Hetzer einstimme. Beweise zu erbringen gilt offensichtlich nur für mich! Für mich macht man sogar eine neue Forenregel. ...

A propos: Nehmen Sie sich nicht allzu wichtig... diese Forenregel ist aus Erfahrungen mit Ihren Vorgängern entwickelt worden... oder haben Sie weiterführende Informationen zum 25 Punkte Plan oder zum Pilotprojekt usw...

Zu den Ermahnungen: Ich weiß nicht, warum Sie sich aufregen! SIE haben einen Sonderstatus! SIE bekommen zuerst Ermahnungen; bei mir war´s sofort eine Abmahnung! 3 Ermahnungen = 1 Abmahnung. Echt privilegiert...

Ich wusste schon worauf ich mich in diesem Forum einlasse, aber ich habe nicht mit dieser Art gerechnet. Es ist doch ganz einfach! Warum kann man denn nicht zugeben, dass Betroffene im Information-Zentrum gegen Mobilfunk nur insoweit erwünscht sind, um Stoff für Verunglimpfung und zum Niedermachen zu liefern?

Bei: "Sie wussten, worauf Sie sich einlassen", passt der Satz oben nicht "Ich konnte doch nicht wissen..." . Zum anderen: Warum soll hier im Forum etwas zugegeben werden, das nicht stimmt?
Sie müssen sich an die Regeln halten. Wenn Sie Ihre Behauptungen nicht belegen wollen (können?) und Ihre Postings nicht diskutiert werden können, was wollen Sie dann hier? Was erwarten Sie von einer offen geführten Diskussion? Bei Ihnen im Forum komm ich ja nicht mal bis zur Türklingel...

Was Beweise für Hetze angeht, folgendes:

Es geht einfach nur darum, wie man diese Menschen, die nicht ins wirtschaftliche Konzept passen, am Wirksamsten aus dem Leben hinaus drängen kann, Störenfriede. die man am besten vor der Allgemeinheit als "im Kopf nicht richtig" hinstellt, zur Abschreckung! Dies beherrscht das IZ gegen MF hervorragend, indem man sich auch noch einer Namenstäuschung bedient. Wenn gutsituierte, erfolgreiche, im Berufsleben stehende Menschen es nicht mehr wagen zu sagen, dass sie, seit ein Mobilfunkmast vorm Schlafzimmer steht, nicht mehr schlafen können und ständig Kopfschmerz haben, weil sie Angst haben, psychiatrisiert zu werden und insgeheim abschirmen lassen, dann kann man erkennen, wie hervorragend wirksam auf diesem Sektor gearbeitet wird, und was man denn schon alles erreicht hat. Ein weiterer Schritt ist die uneingeschränkte Nutzung von Handys und Laptops in öffentlichen Verkehrsmitteln, die zur weiteren Einschränkung des Lebens von Betroffenen führt. Die Bitte nicht zu telefonieren oder im Speisewagen, in den ich floh, nicht den Laptop am Tisch zu benutzen, führte bereits zweimal zur Aufforderung, ich könne ja aussteigen. Das ist genau das, was man erreichen will, denn, Menschen dieser Art akzeptieren wir nicht.“

"Dieses IZGMF-Forum ist eine Schande für ganz Deutschland.
Wir in der Schweiz hätten nie geglaubt, dass dieses arrogante, faschistische Gedankengut, welches zum 2. Weltkrieg geführt und Millionen von Menschenleben gekostet hat, auch in der 3 Generation immer noch weiterlebt. Und dies ausgerechnet in München. Von wo aus schon damals die Hetze gegen Minderheiten und Andersdenkende angefangen hat. Von wo aus schon damals die Ausrottung sogenannt unwürdigen Lebens ihren Anfang genommen hat.
Es ist Zeit dies in Erinnerung zu rufen, bevor wieder von München aus versucht wird Konzentrationslager einzurichten. Dies mal nicht für Juden und Sozialdemokraten sondern für Elektrosensible.
Deutschland sollte sich schämen, so etwas wie ein IZGMF zu dulden."

(Screenshot liegt vor)

Bezeichnungen für Andersdenkende aus einem mobilfunkkritischen Forum/ Website seit deren Gründung (Auszug):
Verbrecherforum, elektronische Umweltverseucher, Lästermäuler, kriminell veranlagte Helfer (Kumpane, Hintermänner) der Mobilfunkindustrie, üble/r Geselle/n, Naziforum, Gilde der Gesundbeter, Bande, Gesundbeter und Ablassverkäufer der Mobilfunker und Stromhändler, elende Charakterlumpen, Sympathisanten des Nazi-Jargon-Forums, IZfMF, Elektrosmogverhamloser [sic!], Elektrosmogleugner, Handyoten, Lügner, Hochdruckpumpen, Master-Pumpe, Ultras der Befürworterseite, , IZfürMF, Meute, verschworene Gemeinschaft, Lerchl Jünger und Groupies, Hobby-Mediziner und -Inquisitoren, InfoZentrum gegen Mobil-Funk-Kritiker., Lerchels [sic!] Kumpanen vom IZGMF, Elektrosensitivitäts-Leugner, Obersturmbannerführer der Deutschen Mobilfunkbetreiber, Krebsmacher, Profikateuren [sic!] der Mobilfunklobby, Menschen-fertig-Macher-Forum, asoziale Subjekte...
(Screenshots liegen vor)

Adjektive zur Bezeichnung der "Gegner" des schweizer Forums:
Dumm, kriminell, korrupt, hinterlistig, hinterhältig, uninformiert, fehlendes Fachwissen, lügenhaft, wirtschaftsfreundlich, Unverfroeneheiten [sic!], hirnverbrannt, verantwortungslos, blauäugig, infam, verlogen, unseriös, dubios, irreführend, abfällig, arrogant, feige, reaktionär, klammheimlich, hinterrücks, voreingenommen
(Screenshots liegen vor)

Ein interessantes Beispiel für den totalitären Charakter eines schweizer Forums bezüglich der dortigen Sprachwahl:
„XY war wohl einer der bekanntesten der unerschrockenen Kämpfer und wurde daraufhin gegen seinen Willen so etwas wie ein Hoffnungsträger für die neuerdings von Tausenden von Mobilfunktürmen bedrohte Schweizer Bevölkerung. Deshalb trägt der Verein auch seinen Namen.“
(Screenshot liegt vor)

Ich erlaube mir, vier Wörter zu verändern, die ich schwarz markiere:

"Genosse Stalin war wohl einer der bekanntesten der unerschrockenen Kämpfer und wurde daraufhin gegen seinen Willen so etwas wie ein Hoffnungsträger für die neuerdings von Tausenden von Imperialisten bedrohte sowjetische Bevölkerung. Deshalb trägt diese Fabrik auch seinen Namen."

Das geht übrigens hervorragend auch in der anderen Richtung:

"Adolf Hitler war wohl einer der bekanntesten der unerschrockenen Kämpfer und wurde daraufhin gegen seinen Willen so etwas wie ein Hoffnungsträger für die neuerdings von Tausenden von Juden bedrohte Volksgemeinschaft. Deshalb trägt diese Bewegung auch seinen Namen."

Ich hoffe inständig, daß Sie sich genau so erschrecken, wie ich es getan habe, als ich den originalen Satz gelesen hatte.

Mit vorzüglicher Hochachtung:

der Ex-Mobilfunker

Tags:
Leugner, Hetze, Andersdenkende, Beleidigung, NS-Opfer, Beschimpfung, Nazi-Keule, Jargon, Gesellschaft


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum