Praxisfall aus der Baubiologie (Allgemein)

charles ⌂ @, Freitag, 12.02.2010, 12:07 (vor 4269 Tagen)

Diese Posting wurde vom Thread "Neues von und zu Dr. Mutter" hier abgetrennt

Lerchl: Als Information für die Leser dieses Forums (und andere Interessierte) habe ich eine Offene Antwort auf das Schreiben von Dr. Mutter verfasst, die hier zu finden ist. Ich denke, dass Falschbehauptungen nicht unwidersprochen bleiben sollten und Nicht-Antworten ebenso klar genannt werden müssen.

@ Prof. Dr. Alexander Lerchl,

ich möchte mich nicht mischen in Ihre Korrespondenz mit Dr. Mutter.
Aber ich verstehe nicht weshalb Sie so kräftig über Dr. Mutter hinfallen.
Es gibt mehrere Personen, die derartige Äusserungen machen.
Wollen Sie die alle angreifen?
Sie tun solches als Professor der Jacobs University Bremen, mit deren Anschrift, nicht als Privat Person von Zuhause aus, mittels eine private E-mail Adresse.

Ich bin der Meinung das diese Äusserungen allgemein nicht falsch sind.
Meine Meinung über Krebs ist ja bekannt. Es geht mir um die alltägliche Beschwerden, die das Leben von viele Elektrosensitive zur Hölle machen.

Man soll da ein Unterschied machen:

Einerseits wird rein theoretisch als Basis, Studien genommen, die versuchen das Dasein von Elektrosensitivität zu leugnen. Weiteres kommt nicht im Frage.
Eine seriöse Studie über Elektrosensitivität an Elektrosensitive mittels Messen an den Probanden hat bis jetzt noch nicht stattgefunden.
Sie hatten mir mal geschrieben nicht bereit zu sein *über den Tellerrand zu schauen.*

Anderseits gibt es die Praxisfälle wo Ärtzte (die einzige Berechtigte um über Gesundheit zu urteilen) in ihre Praxis einen Zusammenhang zwischen Elektrosmog und Beschwerden feststellen. Die viele Appells deuten auch in diese Richtung.
Das ist nicht in Studien belegt, aber normale Ärtze sind auch keine Wissenschaftler, und sind auch nicht gebildet um Studien zu veröffentlichen, aber sie sind DIE Personen um über Gesundheit zu urteilen.
Und das sind Techniker, Physiker, Statistiker und Journalisten nicht.

Ich schildere mal ein Praxisfall als Baubiologe:
Kürzlich wurde ich bei eine Familie gerufen weil die Frau sehr empfindlich sei und auch an MCS leidet. Und Schlaflosigkeit war die stärkste Beschwerde.
Meine Messungen zeigte, das an Mobilfunk fast nichts anwesend war, aber die Stromleitungen in Wände und Fluren hohe Felkdstärke aufwiesen und auch im Raum hohe Anteile an VLF anwesend waren (also *dirty power* und *dirty air*). Der Widerstand in Ohm in die Wandkontaktdosen in die Küche war auch zu hoch. Das Bett zeigte auch hohe statische Magnetfelder.
In Abwartung von zu nehmende Massnahmen hat man angefangen nachts mehrere Sicherungen aus zu schalten.
Gestern war ich zufällig da, und die Frau erklärte, dass sie jetzt schon einige Nächte gut geschlafen hat.

Hier ist nichts *wissenschaftlich* bewiesen. Da gibt es keine Studie, keine Belege. Aber deutlich ein Zusammenhang zwischen Elektrosmog und Gesundheit.
Wird es mehr wahr, wenn ich die Erklärungen dieser Frau von Notar bescheinigen lasse?
Ist es deswegen nicht wahr?
Ist das Einbildung?
Hat dies mit die oft erwähnte *Angst* zu tun ?
Aber es ist Praxis.
Wenn Elektrosmog Quellen beseitigt werden können, können auch die meiste Beschwerden lindern.

Und das ist das grosse Manko bei den Kritikern. Sie haben keine Praxiserfahrung und reden rein theoretisch.

Wenn ich mit meinen Kopf gegen eine Wand renne, werde ich eine Beule bekommen, der schmerzhaft ist.
Nein, sagen Sie, wissenschaftlich gesehen kann das nicht sein, weil wir den Wirkungsmechanismus nicht kennen. Wir wissen nicht weshalb die Beule nicht grün oder gelb färbig ist. Und weil wir das nicht wissen, haben Sie keine schmerzhafte Beule.

PS. Ich vermisse doch Ihre Stellungnahmen zu den rezente fast tägliche Äusserungen von Wuff im schweizer Forum, wo er Ihre Studie seziert.
M.M.n. gibt es da viele Punkte wo Sie Kommentar zu geben können.
Und was viele eigentlich auch erwarten.
Oder haben Sie Mutter mit Wuff verwechselt?

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Ablenkung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum