Desensibilisieren von EHS-Patienten (Allgemein)

AnKa, Mittwoch, 26.08.2009, 08:29 (vor 4656 Tagen) @ Fee

Mein betroffener Kollege ist "Entgifter", das macht er seit Jahren in einem Bergdorf (nachdem er seinen Arbeitsplatz 50 m von einer Mobilfunk-Antenne auf der selben Höhe in Senderichtung gehabt hat) und er ist Experte auf diesem Gebiet geworden. Nur elektrosensibel ist er immer noch, an einem guten Ort ist er beschwerdefrei, doch wehe es kommt etwas, dann erwischt es ihn mit dem Vollbild der Elektrosmog-Beschwerden, abgesehen von den ständigen Entgiftungskrisen, wenn er das Entgiften vorantreiben möchte, damit es endlich besser werde.

Welche Gifte genau entsorgt denn der Mann, und wo sammelt er die?

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum