Kühweid geht in die nächste Runde (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 02.06.2009, 09:12 (vor 3842 Tagen) @ Gast

PNP (Pocking/Griesbach) vom Freitag, 29. Mai 2009
Bürgerinitiative fordert: Mast in Kühweid muss wieder weg

Josef Hopper klagt gegen den Freistaat - Verwaltungsgerichtshof befasst sich mit dem Fall

Von Markus Gerauer.
Ruhstorf/Tettenweis. Protestaktionen, wissenschaftliche Untersuchungen, medizinische Studien, Fernsehauftritte und Podiumsdiskussionen: Die Mitglieder der Bürgerinitiative »Stoppt Sendemast Kühweid« haben alles versucht. Mit allen Mitteln wollten sie verhindern, dass der Mobilfunkanbieter 02 Telefonica in Kühweid einen 40,5 Meter hohen Sendemast errichtet. Ohne Erfolg. Der Mast wurde gebaut. Seit rund vier Wochen ist er am Netz. Doch aufgeben, das kommt für die Bürgerinitiative nicht in Frage. Der Kampf geht vor Gericht weiter.
»Wir schöpfen alle Möglichkeiten aus, die uns der Rechtsstaat bietet«, verdeutlicht Josef Hopper, Sprecher der Bürgerinitiative, dass der Kampfesmut der Mobilfunkgegner ungebrochen ist. Und ihr Ziel ist klar: »Der Mobilfunkmast muss wieder abgebaut werden. « So etwas habe es schon gegeben. Hopper führt einen Fall in München an.

Und in München, da wohnen auch die Hoffnungen von Josef Hopper. Denn der Landwirt aus Niederreith hat Klage eingereicht. Mehr ...
Quelle: Passauer Neue Presse

Kommentar: Von Blutuntersuchungen und deren Ergebnisse ist nichts mehr zu lesen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
BI, Verwaltungsgericht, Kühweid, Hopper, Ferkeldrama, Ferkel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum