Wenn Ärzte Gehirne waschen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 01.02.2009, 13:21 (vor 4687 Tagen) @ KlaKla

Mir fehlen die Worte ...

Ich habe in diese Videos nur mal reingeschnuppert und bin fassungslos: Wie kann man nur bei vollem Bewusstsein derart neben die Spur geraten? Nach diesen Videos ist mir klar warum das Gutachten von Dr. Mutter für Uli Weiner passieren konnte und warum es wertlos ist. Denn niemand würde ernsthaft einem Gutachten glauben, in dem Dr. Marlborough Herrn Philip Morris bescheinigt, Rauchen sei gesund.

Um die Schlagseite der Referenten erkennen zu können, sind keine besonderen Kenntnisse zu den angeschnittenen Themen erforderlich: Es genügt schon, einen Blick darauf zu werfen, ob das Dargebotene eine auffällige Verdichtung zu Lasten einer Seite zeigt oder ob fair aufgeklärt wird, indem Belastendes und Entlastendes in Beziehung zueinander gebracht wird. Diese Gegenüberstellung fehlt, stattdessen werden alle über die Jahre zusammengetragenen Argumente der Kritiker - wie bei Rudi Carell selig - am laufenden Band vor dem Publikum vorbeigeschoben, egal ob diese Argumente zwischenzeitlich widerlegt wurden oder nicht. Ärzte als Angstschürer und Einpeitscher - in der Mobilfunkdebatte ist offensichtlich nichts unmöglich.

Jetzt frage ich mich nur: wer hat diese Videos mit welcher Absicht bei YouTube eingestellt? Ein vom Gehörten beseelter Sendemastenkritiker, der seinen Frontleuten zum Durchbruch verhelfen möchte? Oder jemand, der das Dargebotene für Gehirngesülze hält und der zeigen möchte, welche Desinformation manche Ärzte in den Hinterzimmern der Republik betreiben? Die erste Variante wäre aus meiner Sicht peinlich für die Referenten, die zweite auch.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
BI, Aerzte, Kinder, Menschenverstand, Sendemastgegner, Gutachten, Angstschürer, Referenten, Arzt, Mediziner, Marlboro, Paniktreiber


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum