Eine Phase weg heißt nicht E-Feld weg (Allgemein)

Thomas, Freitag, 12.12.2008, 03:52 (vor 4538 Tagen) @ Schmetterling

Ich hatte extra 2 Lampen eingeschaltet, damit ich gleich merke, wenn der Strom wieder da ist. Hätten die nicht das verbrauchen müssen, was noch so in der Leitung "herumgeistert". Irgendwie versteh ich das nicht. (so eine Leitung ist doch schließlich keine Batterie??? :-( )


Hallo Schmetterling,

bin ziemlich knapp mit Zeit, hier bei uns spielt mal wieder ein Magen-Darm-Virus auf "Mister-Wichtig"!

Ein elektrisches Feld können Sie immer dann messen, wenn z.B. eine 230V Spannung anliegt oder von einem Leiter auf einen anderen Leiter "übertragen" wird.

Die "übertragene" Spannung (messbar als elektrisches Feld) liefert aber keine Leistung (erkennbar als brennende Lampe).

Wenn Sie einen Spannungsprüfer in die Steckdose stecken, so zeigt der Ihnen eine Spannung an, steckern Sie aber eine Lampe ein, so zeigt diese durch ihr leuchten eine Leistung an.

Würden Sie also an einer Leitung mit "übertragener" Spannung (wie im Beispeil angenommen) eine Lampe anschließen, die würde nicht brennen,
ein E-Feld-Meßgerät zeigt aber einen Wert an und ein Spannungsprüfer würde (schwach) leuchten.

Bis dahin, Gruß
Thomas


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum