Gloppierende Desinformation (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 10.12.2008, 16:22 (vor 5046 Tagen) @ Doris

aber wir können was anderes bieten
"Gesundheitsprobleme durch digitales Fernsehen"

Originaltext dort:
Bisher ist nur eine einzige Studie bekannt, die zur Bewertung von Auswirkungen von DVB-T vorliegt. Selbst in dieser Studie des Deutschen Mobilfunk-Forschungsprogramms wird von einer Erhöhung der EMF-Belastung gesprochen. Für 7,2 % Nutzer der Bevölkerung von Bayern, die im Jahre 2004 Nutzer des terrestrischen TV´s waren, ist dies eine unverhältnismäßige Gefahr und Belastung durch Elektrosmog.

Kommentar: Die großen Dramatiker der Weltliteratur schrumpfen darüber wieder einmal zu Gartenzwergen ...

Selbst der amtliche Wetterbericht konnte eine witterungsbedingte Erhöhung der relativen Luftfeuchte an nebligen Wintertagen auf mein Drängen hin nicht mehr leugnen. So Leute, jetzt isses raus, ich konnte darüber aus Gewissensgründen nicht länger schweigen. Macht aus dieser heiklen Information das Beste für euch. Lebt wohl ... :no:.

Wer zum Henker sind die "Nutzer der Bevölkerung von Bayern"? Um Himmels Willen, etwa Preußen?! Und was machen diese ominösen 7,21567865432 % mit mir? Und wieso kommt dieser Skandal, der schon 2004 abgefragt wurde, erst heute heraus? Halt, Moment mal: Wie konnte dies überhaupt abgefragt werden, wo doch das Digitalfernsehen in Bayern erst am 30. Mai 2005 in wenigen Regionen eingeführt wurde? Fragen, die die Welt bewegen ...

Demnächst wird diagnose-funk wohl noch untersuchen, wer sich von einem strahlenden Lächeln seines Gegenübers unverhältnismäßig stark in Mitleidenschaft gezogen fühlt. Dabei haben die mal wirklich gut angefangen, inzwischen habe ich Mühe, Unterscheidungen zu Gigaherz benennen zu können.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Scheinriesen, Diagnose-Funk, Desinformation, Dramatik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum