Feinstäube erzeugen unerwartet viel Lungenkrebs (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 09.12.2008, 18:13 (vor 5047 Tagen) @ H. Lamarr

Sicherheitshalber hat die BAuA, Berlin, auch zwei Untersuchungen mit Tetra gemacht (Projekt F 5179 und Projekt F 5217) und nichts Substanzielles zu berichten gehabt.

Dass die BAuA durchaus imstande ist, Risiken zu erkennen und auch zu unmissverständlich zu artikulieren, ist an diesem beunruhigenden aktuellen Beispiel zu erkennen, bei dem es um Lungenkrebs (bei Ratten) im Zusammenhang mit Feinstäuben und Ultra-Feinstäuben (Nanopartikel) geht.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum