17 Prozent "echte" ES, 83 % "unechte" ES (Allgemein)

charles ⌂ @, Donnerstag, 28.08.2008, 14:26 (vor 5265 Tagen) @ H. Lamarr

Hallo Spatenpauli,

Entschüldigung, das war ein Tippfehler.
Es waren 117 Probanden.

Und 4 auf 117 macht 3.4 %.

Deswegen stellen wir auch:

UMTS ist erlaubt, wenn sie nur 45 Minuten pro Woche strahlen, wobei man dann damit rechnnen muss, das 3.4 % der Bevölkerung mit körperliche Beschwerden zu kämpfen haben.

Och, anhand der Schwarzenburg Studie kann man auch stellen, dass wenn UMTS einmal völlig in Betrieb ist, man damit rechnen soll, das ca. 60 % der Bevölkerung Beschwerden haben werden.

Die WHO redet im Moment doch auch von ca. 5 % Elektrosensible.

Und bei Elektrosensible mus man nicht unbedingt an nur Mobilfunk denken.
Es gibt auch viele Menschen die empfindlich für vielerlei niederfrequente Quellen sind, wie Lampen, Tiefkühlschranken und Kassen in Supermärkte, Fernseher, *dirty power* im Netzleitung, usw.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Schwarzenburg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum