HWV setzt auf "völlig neue Strategie" (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 13.01.2008, 19:14 (vor 5372 Tagen) @ H. Lamarr

Nach vielen Wochen der Abstimmung und Koordination mit unseren amerikanischen Partnern, dürfen wir uns heute an alle Freunde, Mitstreiter in Bürgerinitiativen, wissenschaftliche und ärztliche Kollegen, Patienten und all diejenigen Mitbürger und Mitbürgerinnen richten, denen der Mobilfunk die Lebensqualität genommen hat.

In einem Werbefax für die Carlo-Scheiner-Veranstaltung am 16. Januar ist unter anderem der bedeutungsschwere Satz nachzulesen:

Das Scheiner-Carlo-Opferhilfe-Projekt wird von einer völlig neuen Strategie, bei der zunächst außergerichtliche Einigungen eine Rolle spielen werden, getragen.

Da ist sie also wieder, die bekannt unerschütterliche Zuversicht des Hauses Scheiner, die diesmal davon ausgeht, dass es zu außergerichtlichen Einigungen kommen wird. Fragt sich, was die Betreiber davon halten werden, auf einen von Scheiner-Carlo vorgeschlagenen Vergleich einzugehen und ob derartige Vergleiche jemals nachprüfbar das grelle Licht der Öffentlichkeit erreichen werden. Denkbar wäre auch, dass auf diese Weise vorsorglich ein Scheitern der neuen Strategie plausibel kaschiert werden soll. Wer nachfragt, welche Erfolge erzielt wurden bekommt dann nur Allgemeinplätze zu hören, schließlich sei es üblich, dass die Details von Vergleichen nicht öffentlich breitgetreten werden. Ausbleibender oder verhaltener Erfolg der neuen Strategie ließe sich so gut vernebeln.

Das ungebrochene Selbstbewußtsein des Scheiner-Carlo-Duos freilich lässt derartige Zweifel erst gar nicht zu. Die beiden gehen vielmehr gar nicht öffentlichkeitsscheu an ihr Projekt heran, denn in dem Werbefax steht auch:

Dr. Scheiner und Dr. Carlo stehen für Radio- und TV-Interviews nach Absprache in der Zeit vom 16.01. bis 19.01 zur Verfügung.

Und weil aller guten Dinge drei sind, sieht es so aus, dass sich das neue Traumpaar der Mobilfunkszene die Verstärkung durch einen professionellen Geschichtenerzähler gesichtert hat. Jedenfalls wird Handykrieg-Filmemacher Klaus Scheidsteger auf dem Werbefax neben Dr. Scheiner als Ansprechpartner geführt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Scheiner, Carlo, Scheidsteger, Handykrieg, Vernebeln


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum