Unverstrahltes Land - Lasst euch nicht verarschen ... (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 29.02.2020, 09:47 (vor 89 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 29.02.2020, 10:21

Ödp und bekennender EHS Weiner auf der Suche nach Mitstreitern (nützliche Idioten).

Auf der Demo in München stellten Sie ihre Forderungen auf. Kurz vor der Kommunalwahl in Bayern geht nun noch ein Rundbrief vom 31.02.20 rum. Wie zu erwarten, wird der zweite Schritt vor dem ersten gemacht. EHS ist keine anerkannte Krankheit. Eher ein Zustand in man gerät, wenn man sich mit langjährigen selbst diagnosizierten EHS und Nutznießern der Szene einlässt.

u.a. bewerben Sie die "argumentations-starke" Rede, die Thomas Löb (Ödpler) vom Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte bei der Kundgebung auf dem Odeonsplatz

Ausschnitt: Ihre Forderungen, aus der Rede "Globaler Protesttag 5G in München"

  • Die Anerkennung der umweltassoziierten Erkrankungen einschließlich der EHS und die Kostenübernahme der Behandlungskosten durch die Krankenkassen ohne wenn und aber
  • Die Übernahme von Abschirmkleidung und Abschirmmaterialien für die Wohnung als Hilfsmittel und zwar ohne wenn und aber, solange es kein Verbot der Eindringung von Funkstrahlung in den privaten Wohnungsbereich gibt und solange überall die Funkstrahlung auch außerhalb nicht zurückgefahren wird
  • Außerdem benötigen wir die Anerkennung der Erkrankung als Schwerbehinderung und demzufolge auch Schwerbehindertenhilfen, also Teilhabehilfen, damit wir überhaupt noch am öffentlichen Leben teilnehmen können
  • Den Schutz des Wohnraumes und die Unverletzlichkeit der Wohnung durch von außen einstrahlende Funksender
  • Die Anerkennung von Wohnraum-Abschirmmaßnahmen als Hilfsmittel der Krankenversicherung
  • Staatliche Hilfen bei der Wohnraumsuche
  • Förderungsmaßnahmen wie erhöhte Eigenheimzulagen als Ausgleich für Abschirmmaßnahmen, nicht nur die steuerliche Absetzbarkeit der Kosten, sondern Ersatz der vollen Kosten der Abschirmung: die Kosten müssen am Ende den Betreibern auferlegt werden ! Der Sozial-Staat muss sich das Geld von den Betreibern holen !
  • Eine drastische Senkung der Funkstrahlung und wissenschaftlich korrekte Grenzwerte für alle Anlagen und Endgeräte


Hannemann geh du voran

Ulrich Weiner und Co haben ihre unglaublichen Fähigkeiten nie unter kontrollierten Bedingungen belegt. Warum nicht? Sie stellen Behauptungen auf und Medien bringen deren Meinung ohne zu hinterfragen. Medien füllen mit EHS-Geschichten lediglich ihre Sendezeiten. Am Ende sind Zuschauer verunsichert, nicht aber informiert. Für die Medien wäre nicht viel drin, wenn sie klar machen, dass es sich bei selbst diagnostizierten ESH um Sonderlinge handelt, dessen Lebenssinn es zu sein scheint, Anerkennung um jeden Preis zu erzielen. Seit bald 20 Jahren erfolgloses Gejammere.

Der Weg ist das Ziel. Spaltung der Gesellschaft, um Mobilfunk-Betreibern oder Politikern zu schaden. Mitstreitern/Trittbrettfahrern neue Geschäftsmodelle ermöglichen. Siehe Filmemacher Klaus Scheidsteger oder der Zündholzexperten.

Verwandte Threads
Plaudern, Schwafeln, Kolportieren
Das dramatisches Ende des Oberammgauer Mobilfunkprotest
Wir leben in Zeiten von fake news und Interessen gesteuertem Auftrags-Lobbyismus

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
ödp, Weiner, Täuschung, Buchner, Wahlkampf, Mitläufer, Scheidsteger, Stopp5G, Stoppt5G, Unverstrahltes Land, Brenner, 5G-Moratorium, Cui bono

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum