Was qualifiziert den Mann? (Allgemein)

AnKa, Mittwoch, 20.12.2006, 10:48 (vor 5231 Tagen) @ Gast

Uli Weiner, Postfach 551146, 86086 Augsburg
Fuchstal, 16.12.2006

Wie fast alle von Euch wissen, verwende ich den Großteil meiner Zeit und Kraft für die Aufklärung der Menschen über die Gefahren der modernen Funktechniken und des Elektrosmogs. Dabei hat sich während der letzten Jahre als besonderer Schwerpunkt die Arbeit an Schulen herausgebildet.

Vor allem Kinder und Jugendliche sollen davon profitieren. Sie sind die gefährdetste Gruppe, weil sie die auftretenden Gesundheitsschäden am heftigsten zu spüren bekommen oder bekommen werden.

Euer Uli Weiner

Darf man einmal ganz unbescheiden fragen, was den Herrn Weiner für seine "Arbeit an Schulen" qualifiziert?

Ich meine, wenn er Kindern über seine (vermuteten? erfundenen? irgendwo gelesenen? von Frau Dr. Waldmann-Selsam inspirierten?) angeblich "auftretenden Gesundheitsschäden" berichtet, dann könnte es sich nämlich um eine einseitige Beeinflussung ihm ausgelieferter Kinder handeln. Um eine Strategie, den Kindern ein diffuses Gefühl der Angst und Unsicherheit unter die Haut zu jubeln. Beweisen kann er seinen Wahnsinn ja nun nicht.

Da schlage ich dann doch gleich vor, die Türen unser Schulen auch ganz generell für Endzeit- und Angstprediger zu öffen. Wenn schon, denn schon.

Was also macht der Mann da "an Schulen"? Und was qualifiziert ihn?

Tags:
Kinder, Fachwissen, Weiner, Kompetenz, Transparenz, Schule, Elterninitiative


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum