Bergmann II (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 18.11.2006, 09:53 (vor 5795 Tagen) @ M. Hahn

Abschließend ein Wort zu den Fortbildungspunkten durch die Baden-Württembergische Ärztekammer. Die Hürden für die Vergabe scheinen in praxi tatsächlich erschreckend niedrig zu liegen. Auch die Landesärztekammer Ba-Wü. legt ihren Richtlinien die Forderungen der Bundesärztekammer zugrunde. Dort heißt es u.a.: Die Inhalte ärztlicher Fortbildung müssen unabhängig von kommerziellen, gesundheitsökonomischen oder werbenden Interessen Dritter sein.

Ferner heißt es dort: Unabhängig vom individuellen Fortbildungsbedürfnis ist zwingend zu fordern, dass die Lehrinhalte einer Fortbildungsmaßnahme mit dem allgemein akzeptierten Stand der Wissenschaft übereinstimmen.

Als ich damals bei der Bamberger Ärztetagung war, hatte ich mir mehr versprochen von der Infoveranstaltung, weil es doch eine Ärztetagung war. Aber statt dessen hat man auch nur den Einheitsbrei serviert bekommen.
Für was sind die Punkte für die Ärzte wichtig?
Prüft die Ärztekammer überhaupt, ob und wie viele Ärzte so eine Tagung besucht haben?

Ich vermute, auf dieser "Ärztetagung" in Bamberg waren mehr Mobilfunkgegner, Mobilfunker und Journalisten aus Ärzte. Ich hab mit dem einen oder anderen Journalisten gesprochen, die lediglich eine Zusammenfassung der Veranstaltung machten aber die Frage nicht stellten, ob und wie viele Ärzte tatsächlich anwesend waren. Das ist nicht von Bedeutung für die Leser. Die Veranstaltung war mit ca. 300 Leuten gut besucht.
Aber es waren keine 300 Ärzte.

So gesehen hätte Frau Waldmann-Selsam auch eine reine Infoveranstaltung zum Thema Mobilfunk machen können. Aber dann wäre wohl das Medienspektakel nicht so groß gewesen.
Den Bürgern wird mit derartigen Veranstaltungen vorgegaukelt, Mobilfunkstrahlung ist bei den Ärzten ein wichtiges Thema. Aufgeschreckte Bürger sind dann ganz verunsichert, wenn Sie nach einem Mediziner suchen der sich zu dem Thema Elektrosmog auskennt und man in der Regel dann auf Heilpraktiker oder Zahnärzte trifft.
Ich bin der Meinung, die Ärztekammer sollte hier kritischer vorgehen.

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum