Die Irrtümer des Dr. med. Wolf Bergmann (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 13.05.2021, 01:06 (vor 453 Tagen) @ M. Hahn

Beispiel 5:
Darüber hinaus lassen die von der ICNIRP aufgestellten Grenzwerte die folgenden für die Gesundheit unverzichtbaren Aspekte gänzlich außer acht:
Das Auftreten von unerwarteten und unvorhersehbaren Feldstärken und Frequenzen durch Reflexion und Interferenz z.B. durch Hauswände und Erdboden

Dieses Argument zeigt ein für einen Akademiker bemerkenswertes Maß an Unlogik. Das ist jetzt wie einen Witz erklären, aber ich tu´s doch mal ...

Herrn Bergmann seinen eigenen Witz mit Mitteln der Logik zu erklären wäre gar nicht nötig gewesen. Denn die Icnirp-Empfehlungen von 1998 widerlegen (auf Seite 78 der Deutsch-Übersetzung) den Märchenonkel klipp & klar:

[...] Folgende zusätzliche Faktoren wurden bei der Ableitung von Referenzwerten für Hochfrequenzfelder berücksichtigt:

• Unterschiede in der Absorption der elektromagnetischen Energie durch Personen unterschiedlicher Größe und unterschiedlicher Ausrichtung zum Feld;
• Reflexion, Fokussierung und Streuung des auftretenden Feldes, was zu einer erhöhten
lokalen Absorption der hochfrequenten Energie führen kann.
[...]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Bergmann


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum