Lebendige Erde, frisch geHARKT (Allgemein)

Schutti2, Donnerstag, 18.08.2022, 12:52 (vor 643 Tagen) @ H. Lamarr

Großes Kino! Mit progressivem Studiendesign und professioneller Expositionsanlage.

Die Forschenden, mit deren Publikation in der Zeitschrift "Lebendige Erde" Diagnose-Funk ihre Webseite aufhübscht, arbeiten am "Forschungsring e.V."
Der ist nach eigener Darstellung
"Nachfolger des Versuchsrings anthroposophischer Landwirte [...] und heute
"das zentrale Forschungsinstitut für biologisch-dynamische und allgemein ökologische Fragestellungen im Zentrum einer weltweiten und wachsenden bio-dynamischen Bewegung."

Zentrale im weltweiten Zentrum, immerhin.

Der Verein hat zwei Webseiten.
Eine neue, im Aufbau befindliche.
Und eine alte Webseite, die astral-geistartig daherkommt.
Auf der neuen Webseite gibt es aktuell nur ein kurzes "Wer wir sind" und Verkaufsangebote für Acker-Gebläse-Spritztechnik.
Und noch eine Gegendarstellung, gegen die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim.
Die behauptet nämlich seit November 2021 auf ihren TV- und Videokanälen, dass die Ringforscher sich erst hinterher, wenn sie ihre Ergenisse kennen, entscheiden, wonach sie erfolgreich suchen wollten.
Sowas nennt man HARKing. Hypothesis After Results Known.
So findet man freilich immer was, nur Wissenschaft ist das halt nicht.
Mit der HARKe gewonnene Ergebnisse zeichnen sich dadurch aus, dass andere Forscher diese in Wiederholungsuntersuchungen nicht reproduzieren können.
Die Ringforscher haben auch dafür eine Erklärung:
“Die Präparate wirken (nur), wenn man mit Begeisterung und Präsenz rührt.”
Schöne Umschreibung für "wennn man dran glaubt":rotfl:


Ach so, die Gegendarstellung, genauer gesagt "Stellungnahme", wieso Frau Ngyen-Kim Unrecht haben soll.
Die Stellungnahme findet sich ganz unter auf der Webseite.
Vielleicht bald.
Im Moment steht dort nur der Hinweis, dass der Text erstmal in ein Kuhhorn abgefüllt und in lebendiger Erde vergraben wurde. Seien wir gespannt, was herauskommt. Vielleicht im November 2022, in einer Vollmondnacht.

Tags:
Anthroposophie, Forschungsring Darmstadt, Masterplan, Software AG Stiftung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum