Handystrahlung macht dick! Wirklich? (Forschung)

e=mc2, Montag, 14.03.2022, 18:38 (vor 330 Tagen) @ H. Lamarr

31-Phosphor-Magnetresonanz-Spektroskopie-Messungen überwacht.

Mich würde einfach wunder nehmen was der SAR-Wert bei der MRI Untersuchung war. Mit großer Wahrscheinlichkeit höher als durch die Mobiltelefone. Es gilt ja auch zu beachten, dass beim MRI der ganze Kopf exponiert ist und sich bei den Mobiltelefonen der SAR-Wert auf das lokale 10g Maximum bezieht, und zwar bei typischer Telefonierhaltung, was ja bei dieser Studie nicht unbedingt der Fall war.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum