Diagnose-Funk verbreitet Alsup-Zitat-Verdrehung noch immer (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 30.05.2021, 01:04 (vor 555 Tagen) @ H. Lamarr

Ich bin beeindruckt, wie gründlich Dr. Adlkofer das verfälschte Zitat überall dort gelöscht hat, wo es ihm persönlich anzulasten wäre, es aber weiterhin überall dort noch steht, wo er es nicht zu verantworten hat, und so dort die Irreführung der Bevölkerung weiter fortgesetzt wird. Es soll mir bloß keiner erzählen, der Anti-Mobilfunk-Verein Diagnose-Funk und Dr. Adlkofer hätten nicht darüber gesprochen, wie diese Krise am besten zu meistern ist. Fakt ist, die Zitatverfälschung, die Richter Alsup in die Schuhe geschoben wird, heute am 22.8.2012 steht sie noch immer so bei Diagnose-Funk*, wie am 6.8.2012, als RDW den Skandal aufdeckte. Berichtigend eingegriffen wurde dort nicht.

Der alte Link zu Adlkofers Zitatverfälschung bei Diagnose-Funk führt nicht mehr zum Ziel. Doch die um 180 Grad verdrehte Version des Zitats von Richter Alsup steht unter einer anderen Webadresse noch immer unberichtigt auf der Website der selbsternannten Verbraucherschützer (letzter Absatz). Was immer die schützen, Verbraucher sind es mMn jedenfalls nicht, eher ihre Eigeninteressen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Falschmeldung, Zitatverfälschung, Diagnose:Funk, Alsup


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum