Wie der Troll "Beobachter" das Gigaherz-Forum ins Grab bringt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 02.08.2020, 13:37 (vor 9 Tagen) @ H. Lamarr

Wir schreiben inzwischen das Jahr 2020 und das Fact Sheet 296 der WHO fordert noch immer Spinner zu atemberaubenden Interpretationen heraus. Eine besonders infame leistete sich am 29. Juli 2020 der Teilnehmer "Beobachter" im Gigaherz-Forum:

Von der Absicht her ist das Fact Sheet 296 wie das Ergebnis einer Art "Wannsee-Konferenz". Nur eleganter. Noch fein gewordene Kreise als damals. Wollt ihr die "totale Verstrahlung" für einen neuen, digitalisierten "Lebensraum im Osten"?

"Beobachter", der 2019 im Gigaherz-Forum das Erbe des verbrauchten Pseudonyms "Conviva" antrat, hält sich anscheinend für einen Durchblicker, der, in seinen Augen minderbemittelte Mitstreiter mit Hetzparolen aus der Deckung heraus aufstacheln möchte.

Kostproben ...

Der "elektrosensiblen" Eva Weber bietet er als Ersatz für sein Wannsee-Posting an:
Man will Sie und alle anderen "EHS" sozial tot machen. Sie alle sollen keine soziale Bedeutung haben, weil sie so sind, wie sie sind.

Zuvor kommentiert er im selben Strang ein Posting von Weber mit der Hetzbotschaft:

Ein Beleg für den gezielten Versuch der mentalen Auslöschung von Leidenden. Eine Form sozialer Euthanasie von Amts wegen.

Im Juni 2020 startete "Beobachter" im GHz-Forum den Strang Muster der Diskriminierung und Verfolgung, den er seither als einziger Forumteilnehmer mit passenden Inhaltsfragmenten füttert, die er im Web aufschnappt. Auch hier ist das Ziel erkennbar, eine Weltverschwörung mächtiger Eliten gegen unterlegene Gegner glaubhaft machen zu wollen, so wie dies in alternativen Medien täglich zu beobachten ist. "Beobachter" verseucht damit das moderierte Gigaherz-Forum.

Die konkreten Belange von Mobilfunkgegnern spielen in seinen Postings nur die Nebenrolle von Stichwortgebern. Die Resonanz auf seine fleißig ausgelegten Giftköder ist daher schwach. Aus meiner Sicht verödet "Beobachter" das Gigaherz-Forum auf dieselbe Weise wie zuvor "Conviva" und es ist erstaunlich, dass die Forumsleitung diesem Einstreuen von Sand ins Getriebe keinerlei Einhalt gebietet, z.B. mit der Aufforderung, dem Untertitel "Forum der Schweizerischen Interessengemeinschaft Elektrosmog-Betroffener" besser gerecht zu werden, um dem Bedeutungsverlust von Gigaherz in der Schweizer Anti-Mobilfunk-Szene entgegen zu wirken. Hoffnungen auf ein Einschreiten habe ich indes nicht, denn ohne "Beobachter" würde das Gigaherz-Forum schlagartig geschätzt 80 Prozent seiner neuen Postings verlieren. In dieser Zwangslage gefangen schaufelt sich Gigaherz so oder so sein eigenes Grab.

"Beobachter" ist aller Voraussicht nach auch für Gigaherz ein Unbekannter, denn er hat sich dort (ebenso wie zuvor "Conviva") nicht als Teilnehmer registriert. In diesem Drang zur Anonymität, der mit einem, wenn auch nur geringen Komfortverlust beim Posten im Gigaherz-Forum verbunden ist, sehe ich ein Indiz für die unredlichen Absichten dieses Hetzers.

Mit "Wuff" hatte auch das IZgMF-Forum einen dominanten Teilnehmer, der mit lähmend langweiligen Postings das Forum ersticken wollte. Es dauerte lange, bis wir angemessen darauf reagierten und "Wuff", der auch Abmahnungen in den Wind schlug, 2009 aussperrten. "Wuff" zog daraufhin weiter ins Gigaherz-Forum (unregistriert) und versuchte von dort aus sein Werk im Alleingang zu vollenden. Wieder gingen wir dem Troll auf den Leim, indem wir auf seine giftgetränkten Fernpostings reagierten. Erlösung brachte erst die Befolgung des Rats, Trolle mit Erwiderungen nicht ungewollt am Leben zu erhalten, sondern sie konsequent zu ignorieren und so verhungern zu lassen. Ob Gigaherz sich auf diese Weise von dem Parasiten befreien kann ist fraglich, denn noch sieht es danach aus, "Beobachter" scheint mit seinen Selbstgesprächen im Gigaherz-Forum zufrieden zu sein. Geduld ist das Gebot der Stunde: "Wuff" wirkte nach seinem Rausschmiss aus dem IZgMF-Forum noch sieben Jahre weiter, ehe er verhungert war – oder sich unter anderen Pseudonymen neuen Zielen zuwandte ...

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Troll, Gigaherz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum