Fact-Sheet-296-Skandal: Finale (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 28.01.2015, 23:32 (vor 1728 Tagen) @ H. Lamarr

Werte Frau Weber,

bleiben Sie doch bitte bei den Fakten. Was Sie dem Zeugen in den Mund legen ist Ihre Interpretation, gesagt hat er dies nicht. Ich meine: Der Zeuge bestätigt nicht, er habe gehört, van Deventer habe gesagt, sie kenne das Fact Sheet 296 nicht.

Um sicher zu gehen, werde ich noch einmal bei dem Zeugen nachfragen, ob ich richtig liege.

Also: Der Zeuge bestätigt meine Einschätzung. Er schreibt:

Den Wortlaut hab ich definitiv nicht parat. Mag sein, ich habe mich bzgl. "nicht kennen" bzw. "Weber hat nicht unrecht" missverständlich ausgedrückt.

Dr. van Deventers Reaktion ging meiner blassen Erinnerung nach eher in die Richtung "hab den Inhalt grad nicht parat" anstelle "wusste gar nicht, dass es so ein Sheet gibt".

Weiter schreibt der Zeuge, er sei sehr verwundert gewesen, wie man bei so einer Veranstaltung, wo doch klar war, dass das Thema Elektrosensibilität hoch komme, als WHO-Mensch zu einem Vortrag ans Podium gehen konnte, ohne auf Nachfragen zu diesem Fact Sheet vorbereitet zu sein.

Dessen Inhalt (soviel ist es ja nicht) hätte van Deventer aus Sicht des Zeugen nicht nur parat haben müssen, sie hätte ihn auf Nachfrage aus dem Stegreif erläutern und verteidigen können müssen. Konnte sie aber nicht.

Insofern ging in dem Moment der Punkt an Frau Weber. Und weil das bei ihr sicher nicht oft vorkommt, merkt sie sich sowas ...

Abschließend merkt der Zeuge noch an, er habe sich den Zwischenfall trotz schlechten Gedächtnisses gemerkt, weil er diesen als echt unangenehmes Fremdschämen empfand.

Fazit: Der Zeuge bestätigt, dass Emilie van Deventer 2008 anlässlich der Frage von Frau Weber keine gute Figur machte. Er bestätigt nicht die Darstellung von Frau Weber, van Deventer hätte gesagt, sie kenne kein Fact Sheet 296. Der Zeuge hat keine Erinnerung an das damals gesprochene Wort, meint jedoch, die Antwort van Deventers ging eher in die Richtung, sie habe das besagte Fact Sheet momentan nicht zur Hand und könne daher die Frage von Frau Weber nicht spontan beantworten.

Was genau damals gefragt und gesagt wurde, werden wir wohl nicht mehr erfahren. Das, woran der Zeuge meint, sich erinnern zu können, besteht allerdings den Plausibilitätstest. Die Darstellung von Frau Weber besteht diesen Test nicht.

Um deutlich zu machen, wie absurd die Darstellung von Frau Weber bezüglich der stittigen Äußerung van Deventers ist, will ich zum Abschluss dieses Strangs demnächst noch kurz auf das WHO-Dokument eingehen, das die wissenschaftliche Grundlage des Fact Sheet 296 ist und das aus meiner Sicht alle Fragen zu diesem Informationsblatt beantworten kann, mit denen Frau Weber seit vielen Jahren anklagend durch die Lande, sämtliche EMF-Foren, einige Kommentarseiten und sogar bis zur DMF-Abschlusskonferenz nach Berlin gezogen ist.

Fanatismus kennt keine Mühsal, keine Grenzen und keine Einsicht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Missverständnis, Elektrosensibilität, Glaubwürdigkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum