Forschungsprojekt 3620S82471: 5G-Risikokommunikation (Forschung)

H. Lamarr @, München, Montag, 15.06.2020, 21:47 (vor 905 Tagen) @ H. Lamarr

Forschungskennzahl (FKZ): 3620S82471
Facheinheit: St-RK – Stabsstelle Risikokommunikation
Kurztitel/Thema: Sichtweisen der Bevölkerung auf den 5G-Mobilfunkstandard und dessen kommunikative Darstellung

Kurzbeschreibung

Das Thema „Mobilfunk und Gesundheit“ erfährt seit geraumer Zeit wieder ein erhöhtes mediales und öffentliches Interesse. Dieses Interesse richtet sich vor allem auf die Einführung des neuen Mobilfunkstandards 5G (im Folgenden kurz „5G“). Ziel des vorliegenden Vorhabens ist es, die Sichtweisen der Bevölkerung auf den Mobilfunk im Allgemeinen sowie auf 5G im Speziellen zu erfassen. Dazu soll zum einen mit einem qualitativen Ansatz untersucht werden, wie die Bürger*innen verschiedene Aspekte des Mobilfunks und von 5G verstehen und interpretieren und zum anderen eine für die deutsche Bevölkerung repräsentative Umfrage erfolgen. Die Ergebnisse des Vorhabens liefern dem BfS Erkenntnisse über den Informationsbedarf auf Seiten der Bürger*innen, ihren Wissensstand und ihre Ansichten zum Thema 5G bzw. Mobilfunk und Gesundheit.

Laufzeit: maximal 15 Monate, beginnend ab dem 01.09.2020

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum