Forschungsprojekt 3620S82472: Elektrofahrzeuge (Forschung)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 27.02.2020, 22:41 (vor 1014 Tagen) @ H. Lamarr

3620S82472 (dieses Projekt ist bereits ausgeschrieben)
WR5 – Wirkungen und Risiken ionisierender und nichtionisierender Strahlung, Fachgebiet 5 elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder
Einfluss der zwischenfrequenten Magnetfelder der induktiven Leistungsübertragung beim Aufladen von Elektrofahrzeugen auf das Verhalten von Labornagern

Kurzbeschreibung

Der Anteil der Elektrofahrzeuge nimmt ständig zu. Zum Laden von Elektrofahrzeugen werden zunehmend drahtlose, induktive Verfahren entwickelt. Die hierfür bereits verwendeten Frequenzen sind 20 kHz für Busse und 85 kHz für PKW, weitere Verfahren bei 140 kHz werden derzeit entwickelt. Die genannten Frequenzen gehören zum Zwischenfrequenzbereich, mögliche biologische und gesundheitliche Auswirkungen in diesem Bereich sind noch relativ wenig erforscht.

Es ist davon auszugehen, dass Personen beim Laden von Fahrzeugen zunehmend bis zum Grenzwert von 6,25 µT mit Magnetfeldern der Frequenzen 20 kHz, 85 kHz und 140 kHz exponiert werden können. Im vorliegenden Forschungsvorhaben soll zur Überprüfung der Wirkung dieser Felder bei 85 kHz und bei 140 kHz das Verhalten von Mäusen untersucht werden. Es sollen bei beiden Frequenzen jeweils 80 Mäuse für 300 Tage mit Magnetfeldern exponiert oder scheinexponiert werden (insgesamt 320 Tiere). Es sollen drei etablierte Verhaltenstests zur Beweglichkeit, Gedächtnis und Orientierung durchgeführt werden: Rota-Rod, 8-Arm Labyrinth und Open Field Test. Nach Ende der Exposition sollen die Organe aller Tiere histologisch untersucht werden. Die Ergebnisse werden mit den Ergebnissen des Vorläufer-Vorhabens verglichen und die Bedeutung der Ergebnisse für den Strahlenschutz bewertet.

Laufzeit: maximal 24 Monate, beginnend ab dem 01.05.2020

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum