Diagnose:Funk - Tummelplatz der Lobbyisten (Allgemein)

KlaKla, Montag, 27.04.2020, 07:47 (vor 464 Tagen)

Zwei Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart entwickeln im Rahmen ihrer Studienarbeit eine Job-Wohnraumbörse. Betreut werden diese zwei Studenten von der überzeugten EHS Dr. Judith B. Rommel. Sie hatte letztes Jahr ihren Auftritt mit ihrem elektrosensiblen „Arbeitskollegen“ Dr. Mario Babilon, in der Arte-Sendung „Elektrosmog – Eine unterschätzte Gefahr?„ Durch den ARTE Beitrag erfährt der Zuschauer nicht, dass sich alle drei Mitwirkende des Films gut kennen. Babilon, Rommel und Banzhaf.

Geschichten von Elektrosensiblen erfreuen die vielen Profiteure der Angst vor Elektrosmog. Anfangs waren VB Vorstandsmitglieder, Baubiologen oder Mediziner/Ärzte, die in Hinterzimmern von Wirtschaften Laien infizierten.

[image]

Dann kamen die infizierten Sonderlinge. Ein paar Jahre lief das ganz gut. Sie behaupteten einfach sie hätten Befindlichkeitsstörungen, müssen aus ihren Wohnungen ausziehen, können am normalem Leben nicht mehr teil haben etc. Bei sogenannten EHS-Tests versagten sie, so dass es der Wissenschaft bis heute nicht gelang einen echten EHS zu finden. Man kann davon ausgehen, dass Leute die heute noch behaupten, sie seien EHS andere Probleme haben z.b. Einsamkeit. Aufschneider sind oder mit ihrem Coming out ein kommerzielles Interesse verfolgen. Einige Geschichtenerzähler haben es in die Medien geschafft andere ins Grab. Dann kam die Zeit, dass es nicht mehr schick war sich als Spinner zu präsentieren immer sichtbarer wurde, es geht nur um den Profit nicht um die Belange verirrter EHS. Die alte Strategie wurden neu aufgelegt. Alte Sternchen wurden aufgehübscht und erstrahlen im Rampenlicht. Wo bei die Bühnen immer grenzwertiger werden. Im Gegenzug etwa „seriöser“ die EHS-Geschichte vom smarten Professor, der Umweltmediziner aus Stuttgart, eine Mutti mit Kopftuch inkl. Doktortitel.

Die Lobbyvereine D:F oder die KO-Ini leben angeblich von Spenden. Nun will D:F von den Spenden ihre Teilzeitbeschäftigen bezahlen. So etwas zahlt man in der Regel durch regelmäßige Einnahmen oder zuverlässige Großspenden. Großzüge Spender und auch kleine Spender erwarten eine Gegenleistung. Für die kleinen gibt es nun die Umfrage der Studenten für die Großen reichlich Infomaterial, persönlicher Einsatz auf Bürgerveranstaltungen und in den Medien, als Vertreter eines Verbraucherschutzverein.

Verwandte Treads
2018 - Mario Babilon leitet das Steinbeis-Beratungszentrum Marman Bau- und Elektrobiologie, das ähnliche Dienstleistungen anbietet wie die Baubiologie.
IBN Kooperationspartner Diagnose:Funk oder Kompetenzinitiative
Virales Marketing mit den bekannten Alarmschlägern

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Ko-Ini, Trick, Diagnose:Funk, Krankmacher, Kooperationspartner, Spende, Schaubild, Sonderling, Babilon, Viralmarketing, DHBW, Koppelgeschäft, Rommel, Cui bono


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum