BUND-LV Bremen Nachbarbrief für Stopfgänse (Allgemein)

KlaKla, Montag, 30.12.2019, 09:27 (vor 151 Tagen) @ Alexander Lerchl

Befremdlich, was einen zukünftig in den Briefkasten flattert. Meinem Verständnis nach fehlt auf dem Nachbarbrief vom "BUND Friends of the Earth Germany" der Hinweis, dass es sich hier um Werbung handelt. Krude Behauptungen, keine einzige seriöse Quelle, alles nur Laienorganisationen, die gut durchzogen sind mit kommerziell Interessierten.

Nicht bekannt gegeben wird, wer in dem Arbeitskreis des BUND tätig ist. Wohl weil da die üblichen, kommerziell Interessierten wie Baubiologen, Elektrobiologen etc. den Ton angeben.

Das ist die günstigste Wahl von Werbung der Scharlatane. Hoffentlich wird der Brief auf recyceltes Papier in Umlauf gebracht, dann kann man es wenigsten noch auf dem Klo weiter verwerten. Der Umwelt zu Liebe. :wink:

Hintergrundwissen
Isabel Wilke befindet sich längst im Ruhestand. Sie steht nicht im öffentlichem Dialog mit anerkannten HF-Experten (Pseudowissenschaftler ausgeschlossen). Ihre Studienauswahl ist einseitig. Studienbewertung durch Laien, dazu gibt es hier einen Artikel. Ihre Aussagen werden von 5G-Gegner, Mobilfunkgegner, Baubiologen, Esoteriker und fragwürdigen Medienberichterstatter wie Klagemauer TV in Umlauf gehalten.

Der Film "Thank you for Calling" (Ty4C) ist eine Produktion von Klaus Scheidsteger. Vieles aus dem Film Ty4C kommt aus dem Film "Der Handykrieg". Scheidsteger versuchte schon 2005 der Öffentlichkeit George Carlo USA und Dr. Franz X. Adlkofer/Dr. Hugo Rüdiger als Opfer der bösen Mobilfunkindustrie zu servieren. 2004 waren Mobilfunkgegner erfreut, ihre Prophezeiungen werden endlich wissenschaftlich untermauert, von einen Wissenschaftler, der ihre Sprache spricht. Er steigt herab, aus dem Elfenbeinturm und tingelt von einer Laienveranstaltung zur nächsten. Was zur gleichen Zeit im Elfenbeinturm debattiert wurde, darüber erfuhren Laien noch nichts. Dann, im Jahr 2010 ein Skandal. Teilergebnisse der Reflex-Studie unterliegen wissenschaftlichem Fehlverhalten.

Wikipedia Stiftung für Verhalten und Umwelt (Verum): Die Reflex-Studie hatte zunächst scheinbar gezeigt, dass bei extrem starken Feldern ein reproduzierbarer Zusammenhang zwischen alltäglicher elektromagnetischer Strahlung und Zellschädigungen bestehen kann. Diese Laborergebnisse ließen, selbst wenn sie wahr gewesen wären, keinen Schluss auf Krankheiten zu, die durch derartige Strahlung hervorgerufen werden. Die Reflex-Studie ist inzwischen laut Medienberichten hinsichtlich angeblich festgestellter Strangbrüche im Erbgut ungültig, da Laborergebnisse an der Medizinischen Universität Wien offenbar bewusst gefälscht worden sind. Der Rat für Wissenschaftsethik der Medizinischen Universität Wien konnte zwar keine Beweise für die bewusste Fälschung finden, stellte aber „wissenschaftliches Fehlverhalten“ der mit Laboruntersuchungen betreuten Mitarbeiterin des Projektes fest, und kam zu dem Schluss, dass die auf diese Weise gewonnenen Daten „nicht mehr als wissenschaftlich verlässlich zu bezeichnen sind“...

Scheidsteger hat ein kommerzielles Interesse daran, dass die Angst vor Funk am Leben bleibt. Er produziert mWn ausschließlich zu dem Thema Filme, über die Jahre werden sie immer teurer obwohl er auf zuvor verwendetes Material zurückgreift und nur wenig Neues bietet. Das zeigt mir u.a. auch wie Respektlos er seiner Kundschaft gegenüber ist. Er melkt die Kuh bis sie zum Schlachter geführt wird.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
BUND, Seilschaft, Adlkofer, Netzwerk, Carlo, Memon, Scheidsteger, Ty4C, Viralmarketing, Stopfgänse


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum