Ablenkung von Babilons Schweigen (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 20.08.2019, 09:05 (vor 109 Tagen) @ Dr.Who

Haben Sie offen und ehrlich kommuniziert bei Ihrer Anfrage, um Prof. Babilon als Testperson zu gewinnen?
Wenn ja, dann können Sie uns ja hier auch direkt die Methoden beschreiben, die Sie verwenden wollen, um EHS Tests zu machen.

Lerchel: Da ich Transparenz in diesem Thema für unabdingbar halte, werde ich meine Frage und ggf. Ihre Antwort veröffentlichen, es sei denn, Sie widersprechen der Veröffentlichung Ihrer Antwort.

Babilon tritt im Fernsehen auf, vor Laienpublikum etc. und vermittelt Zuschauern "Er spürt am eigenen Leib den Elektrosmog“. Er hat sich mit seinen Erzählungen ins öffentliche Interesse gerückt. Das dies kritisch hinterfragt wird ist doch zu erwarten gewesen. Seit Jahren nehme ich wahr, dass Mobilfunkgegner mit kommerziellen Absichten ähnliches berichten. (Siehe hier ...)

Ich sehe in Lerchls Anfrage ein Angebot, in Kooperation zu gehen, aufgestellte Behauptungen zu überprüfen und das Ganze auf eine wissenschaftliche Basis zu stellen. Zur Methode, so habe ich verstanden wollte Lerchl mit Babilon dies zusammen erarbeiten.

Babilon hat einen gravierenden Fehler gemacht. Besser wäre es gewesen, in den Dialog zu gehen. Er hätte Lerchl gegenüber seine Bedenken äußern können. Er hätte mit ihm Rahmenbedingungen für ein Projekt erarbeiten können. Er hätte über Wunsch-Mitarbeiter sprechen können. Er hätte zur Versachlichung beitragen können.

Das nun User Dr.Who mit einem rhetorischer Trick, versucht von Babilons Fehler abzulenken ist bezeichnend. Statt selbst aktiv zu werden, kommt ein Geschickter? Das ist nicht gut für die Szene aber auch nicht gut für Babilon.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Rhetorik, Schweigen, Ablenkung, Schopenhauer, Babilon, öffentliches Interesse


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum